Provenance/Rights: Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz [CC BY-NC-SA]

Thymianblättrigen Sandkrauts - Arenaria serpyllifolia L.

Object information Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz

Image for object o. Inv. from Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz

Das Thymian- oder Quendelblättrigen-Sandkraut ist ein ein- oder zweijähriges Nelkengewächs, das von Mai bis September an trockenen, sandigen Stellen wie Wegrändern, Ackerrändern, in Pflasterritzen oder lückigen Trockenrasen blüht und maximal 10 bis 15 cm hoch wird. Die Art ist in Mitteleuropa überall häufig. Der hier gezeigte Beleg gehört zur "Flora Marchica" und wurde von Ludwig Geisenheyner am 28. August 1907 in Kleinmachnow bei Potsdam (Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg) gesammelt.....Trivialnamen (nach: "Encyclopedia of Life"):..([*]: bevorzugte Trivialbezeichnung)..- in Walisisch: "Tywodlys Dail Teim" [*]..- in Deutsch: "Quendelblättriges Sandkraut" [*]..- in Englisch: "Thyme-leaved Sandwort" [*]..- in Englisch: "Thyme-leaf Sandwort"..- in Englisch: "Thymeleaf Sandwort"..- in Französisch: "Sabline à Feuilles De Serpolet" [*]..- in Gälisch: "Gaineamhlus Tíme" [*]..- in Italienisch: "Arenaria Serpillifoglia" [*]..- in Niederländisch: "Gewone Zandmuur" [*]..- in Schwedisch: "Sandnarv" [*]

Object Name
Thymianblättrigen Sandkrauts - Arenaria serpyllifolia L.
Source
Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
133.65kB
Image Size
980x1506
Resolution Unit
None
X Resolution
1
Y Resolution
1
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)