museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Rheinisches Eisenkunstguss-Museum Neujahrsplaketten der Concordiahütte

Neujahrsplaketten der Concordiahütte

Carl Maximilian Lossen (1793-1861) legte 29. Oktober 1839 in Bendorf-Mülhofen den Grundstein für die Concordiahütte. Mitte der 1890er Jahre sucht die Firma Lossen neue Teilhaber, um das für notwendige Investitionen erforderliche Kapital aufbringen zu können. So erfolgt 1898 die Gründung der „Concordiahütte vorm. Gebr. Lossen GmbH“ und 1900 die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, „Concordiahütte vorm. Gebr. Lossen AG“. Anfang des 20. Jahrhunderts werden große Investitionen zur weiteren Modernisierung getätigt. Nachdem die Concordiahütte 1921 in die Rombacher Hüttenwerke AG eingegliedert wird, fallen beide 1926 an den neu gebildeten Großkonzern „Vereinigte Stahlwerke AG“. Es folgen die Stillegung der Hochöfen, der Zement- und Steinfabrik, des Press- und Walzwerkes, der Großschmiede usw. Die Arbeiterzahl sinkt von ca. 2000 auf 900. Erst in den 1930er Jahren wird der Gießereibetrieb weiter ausgebaut. Man spezialisiert sich auf dünnwandigen Präzisionsguss für die Elektro- und Automobilproduktion und richtet als neuen Betriebszweig den Maschinen- und Anlagenbau in der Bearbeitungswerkstatt ein. Die Vereinigte Stahlwerke AG bringt ab den 1930er Jahren die Neujahrsplaketten der Concordiahütte heraus, die später in der Kunstgießerei der Hütte u.a. durch Anton Schmidt nachgegossen wurden. Am 29. Oktober geht die Concordiahütte in die „Rheinstahl-Union Maschinen- und Stahlbau AG“, Düsseldorf, über. 1974 übernimmt die August Thyssen-Hütte AG den Rheinstahl-Konzerns und damit die Concordiahütte und führt das Werk weiter bis zur Schließung der letzten Werkstätten im Jahre 1995.

[ 10 Objects ]

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1930

Eisenguss; Hochformat; Nachguss; Rückseite mit Drahtaufhänger;
Die Concordiahütte der Vereinigten Stahlwerke in Bendorf-Mülhofen brachte in den 1930-40er Jahren anlässlich des Neujahrs Eisengussplaketten heraus. Für das Neujahr 1930 wählte man als Motiv einen Metallarbeiter beim Stahlguss. Bei dem hier abgebildeten Exemplar handelt es sich um einen Nachguss von Anton Schmidt aus der Zeit um 1973. Die Plakette zeigt auf der Vorderseite die Beschriftung "GLÜCK AUF / 1930 7 VEREINIGTE / STAHLWERKE" und unten am Rand die Signatur des Modelleurs: "FRITZ MÜLLER".
Modell: Fritz Müller

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1930

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1938

Eisenguss; Hochformat; Nachguss;
Die Concordiahütte der Vereinigten Stahlwerke in Bendorf-Mülhofen brachte in den 1930-40er Jahren anlässlich des Neujahrs Eisengussplaketten heraus. Für das Neujahr 1938 wählte man folgendes Motiv: Auf einem Wappen ist mittig die Condordiahütte dargestellt. Auf dem Wappen steht ein nackter Knabe, der eine Gießpfanne hält. Bei der hier abgebildeten Plakette handelt es sich um einen Nachguss von Anton Schmidt aus der Zeit um 1973. Auf der Vorderseite ist oben links die Beschriftung "CH" (Concordiahütte) und am unteren Rand "1838 CONDORDIAHÜTTE 1938" zu erkennen. Die Neujahrsplakette war zum 100-jährigen Bestehen der Hütte herausgegeben worden.

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1938

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1937

Eisenguss; Hochformat; Nachguss Anton Schmidt Concordia-Hütte um 1973
Die Concordiahütte der Vereinigten Stahlwerke in Bendorf-Mülhofen brachte in den 1930-40er Jahren anlässlich des Neujahrs Eisengussplaketten heraus. Für das Neujahr 1930 wählte man folgendes Motiv: Ein Mann (Rückenansicht) bindet einen jungen Eichenbaum, der aus einem Baumstumpf herauswächst, an einen Stützpfahl an. Mit seiner Linken hält er den Baum und mit seiner Rechten bindet er ihn an. Darüber ist die Sonne dargestellt. Die Szene wird als Wiederbelebung des Eisenkunstgusses gedeutet. Bei der hier abgebildeten Plakette handelt es sich um einen Nachguss von Anton Schmidt aus der Zeit um 1973. Die Plakette zeigt auf der Vorderseite die Beschriftung "MH" (Signatur des Modelleurs) und "19 CH 37" (CH = Concordiahütte).

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1937

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1936

Eisenguss; Hochformat; Nachguss;
Die Concordiahütte der Vereinigten Stahlwerke in Bendorf-Mülhofen brachte in den 1930-40er Jahren anlässlich des Neujahrs Eisengussplaketten heraus. Für das Neujahr 1936 wählte man als Motiv eine Menschenmenge, die auf ein Segelschiff zur fahrt ins Neue Jahr drängt. Es sind im Vordergrund verschiedene Berufe und Glücksymbole zu erkennen. Bei dem hier abgebildeten Exemplar handelt es sich um einen Nachguss von Anton Schmidt aus der Zeit um 1973. Die Plakette zeigt auf der Vorderseite die Beschriftung "Frohe Fahrt 1936" außerdem "CH" für Concordiahütte und die Signatur des Modelleurs "Lo DIETZ".
Modell: L. Dietz;

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1936

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1931

Eisenguss; Hochformat;
Die Concordiahütte der Vereinigten Stahlwerke in Bendorf-Mülhofen brachte in den 1930-40er Jahren anlässlich des Neujahrs Eisengussplaketten heraus. Für das Neujahr 1930-31 wählte man als Motiv in Seitendarstellung einen muskulösen, nackten, auf dem linken Bein knieenden Mann, der auf Schulter und Kopf eine Last hält. Bei dem hier abgebildeten Exemplar handelt es sich um einen Nachguss von Anton Schmidt aus der Zeit um 1973. Die Plakette zeigt auf der Vorderseite die Beschriftung "VEREINIGTE STAHLWERKE 1930-31" sowie die Signatur des Modelleurs ""GEISSLER".
Modell: Geissler;
Nachguss Anton Schmidt Concordia-Hütte um 1973

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1931

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1939

Eisenguss; Hochformat; Nachguss;
Die Concordiahütte der Vereinigten Stahlwerke in Bendorf-Mülhofen brachte in den 1930-40er Jahren anlässlich des Neujahrs Eisengussplaketten heraus. Für das Neujahr 1939 wählte man folgenes Motiv: Vier Frauen, die die vier Jahreszeiten symbolisieren, stehen auf einem Karussell bzw. einer Drehscheibe. Über ihnen sind Sonne, Mond, Wolke und Sterne dargestellt. Es handelt sich um einen Nachguss von Anton Schmidt aus der Zeit um 1973. Die Plakette zeigt auf der Vorderseite die Beschriftung "DAS JAHR SICH DREHT / HAT KEINE RUH" "ES KOMMT UND GEHT / WIE ICH UND DU" "19 CH 39".

Neujahrsplakette der Concordia-Hütte 1939

Neujahrsplakette Condcordiahütte "Aufstieg 1935"

Eisenguss; Relief;
Modell: Dietz

Neujahrsplakette Condcordiahütte "Aufstieg 1935"

Neujahrsplakette Condcordiahütte "Das Jahr dreht sich hat keine Ruh"

Eisenguss; Relief;
Modell: MM

Neujahrsplakette Condcordiahütte "Das Jahr dreht sich hat keine Ruh"

Neujahrsplakette Condcordiahütte "Frohe Fahrt 1936"

Eisenguss; Relief;
Modell: Dietz

Neujahrsplakette Condcordiahütte "Frohe Fahrt 1936"

Neujahrsplakette Concordiahütte 1838-1939

Eisenguss; Relief;
Neujahrsplakette der Concordiahütte in Bendorf-Mülhofen, die anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Grundsteinlegung 1838 im Jahr 1939 herausgegeben wurde.

Neujahrsplakette Concordiahütte 1838-1939