museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Mainz Jugendstil

Collection: Jugendstil ( Landesmuseum Mainz )

About the collection

Die um 1900 einsetzende, alle Sparten der bildenden Kunst und des Kunsthandwerks umfassende Bewegung trägt in verschiedenen Ländern keinen einheitlichen Namen: Österreich nennt ihn "Secessionsstil", Frankreich und England "Art Nouveau", der angloamerikanische Raum "Modern Style". In Deutschland hat sich seit 1897 die Bezeichnung "Jugenstil" eingebürgert, benannt nach der seit 1896 in München erscheinenden Zeitschrift "Jugend" und ihrer graphischen Gestaltung.

Trotz der sehr verschiedenen Zentren gibt es übergreifende typische Merkmale: dekorativ geschwungene Linien, flächenhafte florale Ornamente, die sich von organischen Pflanzenformen ableiten und die Aufgabe von Symmetrien. Auch zweckgebundene Gebrauchsobjekte wie Möbel nehmen als Ganzes ornamentale Gestalt an. Selbst die menschliche Gestalt wird in der bildenden Kunst zum bewegten Ornament, zur tänzerischen Darstellung.

"Japanismus" beeinflusst Émile Gallé, den wichtigsten Glaskünstler seiner Zeit: Die Jugendsti-Glassammlung des Landesmuseums ist einzigartig.

Objects