museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Franz Roubal (1889-1967)

Franz Roubal wurde am 25. Juli 1889 in Wien geboren. Sein Vater hielt in seiner Schneiderwerkstatt zahlreiche einheimische und exotische Singvögel sowie Pflanzen, wodurch sein Interesse an der Tier- und Pflanzenwelt bereits früh geweckt wurde. Seine Mutter war die Tochter eines Steinmetz, man kann annehmen, dass hieraus seine Begabung, die sich später in seinen Plastiken niederschlug, resultierte.
In Wien besuchte er die Malschule Schäfer, studierte anschließend von 1906-1910 an der Allgemeinen Malschule der Akademie der bildenden Künste zu Wien bei Prof. Christian Griepenkerl. Daran schloss sich - ebenfalls in Wien - das Studium an der Meisterschule bei Prof. Rudolf Bacher an. Im Anschluss an seine künstlerische Ausbildung übernahm er zunächst eine Tätigkeit als Mittelschullehrer in Wien. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Illustrationen von Naturgeschichtsbüchern.
Im Jahre 1921 entstand die Verbindung zu dem führenden Wiener Paläontologen Prof. Dr. Othenio Abel. Von diesem angeregt und gefördert entwickelte sich Roubal zum Meister der bildhaften und plastischen Wiedergabe der vorzeitlichen Tier- und Pflanzenwelt. Seit 1922 lebte er in Irding/Enns (Steiermark) und unterhielt ein Atelier in Wien. Nach der Zerstörung seines Ateliers im II. Weltkrieg lebte er ständig in Irding. Nach langer Krankheit verstarb Franz Roubal am 9. Februar 1967 im 79igsten Lebensjahr in Graz.

gnd

Object-mediated relations to other actors

(The left column names relations of this actor to objects in the right column. In the middle you find other actors in relation to the same objects.)

Painted Franz Roubal (1889-1967)
[Relation to person or institution] Otto Schmidtgen (1879-1938) ()
[Relation to person or institution] Othenio Lothar Franz Anton Louis Abel (1875-1946) ()
[Relation to person or institution] Otto Antonius (1885-1945) ()