museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close

Marie Strieffler (1917-1987)

Marie Strieffler war eine deutsche Künstlerin.
Sie wurde am 8. Mai 1917 als Tochter des deutschen Künstlers, Graphikers und Erfinders Heinrich Strieffler und seiner Ehefrau Ida, geb. Salm, in Landau geboren.
1936 legte Marie Strieffler das Abitur am humanistischen Gymnasium in Landau ab, wohin sie von der Volks- und Töchterschule in Landau wechselte. Sie war vor allem sprachlich und geisteswissenschaftlich begabt und ging nach München um an der Akademie für angewandte Kunst zu studieren. Nach zwei Semestern wechselte sie an die Akademie der Bildenden Künste in München und studierte bei Julius Diez und ab dem Wintersemester 1938 Herrmann Kaspar. Im Sommer 1940 geht sie als Studentin zum „Osteinsatz“ nach Polen und besucht 1942 und 1943 zweihundert Jahre alte pfälzische Siedlungen in West-Galizien und Lemberg.
1943 geht sie nach der Zerstörung ihres Ateliers durch Bombenangriffe zurück in die Pfalz.
Nach dem Tod ihres Vaters entwickelt sie immer mehr ihren eigenen Stil und unternimmt ab 1955 Bildungsreisen nach Rom und Spanien, 1956 nach Paris, Anfang der 1960er Jahre nach Amerika und Kanada und ab 1974 nach Flandern und die Normandie.
1986 erkrankt sie und stirbt am 20. Januar 1987 in Landau in der Pfalz.
(Quelle: Merkel, Wolfgang: Marie Strieffler. Malerei und Graphik, Landau in der Pfalz 1987, S. 7-21)

Objects and visualizations

Relations to objects

Gemälde (Markt und Rathaus Bad Bergzabern)
Show objects

Relations to time periods

1981 1983
Show relations to time periods