museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close

Heinrich Lersch (1889-1936)

"Geboren am 12.9.1889 in München-Gladbach, heute Mönchengladbach. Erlernt den Beruf seines Vaters - Kesselschmied. 1914 Kriegsteilnahme, 1916 nach Verschüttung dienstuntauglich geschrieben. Im selben Jahr Kleinstpreis gemeinsam mit Agnes Miegel (der Vertrauensmann ist Karl Strecker). Übernahme der väterlichen Kesselschmiede, die er bis 1924 führt - schließlich gezwungen sie aufgrund des bereits 1907 diagnostizierten Lungenleidens aufzugeben. Unter bescheidenen finanziellen Ressourcen Aufenthalte in Davos 1926, auf Capri 1926-1928 und 1931 und in Griechenland 1931 in der vergeblichen Hoffnung sein Lungenleiden dort auszukurieren. Schriftstellerische Arbeiten - Gedichte für die Wiener Arbeiterzeitung, Kontakt zu Alfons Petzold, Freundschaftlich verbunden mit Joseph Winkler und Jakob Kneip - Verbindung damit zu den ’Werkleuten auf Haus Nyland’. 1933 Berufung in die Preußische Akademie der Wissenschaften, 1935 Rheinischer Literaturpreis, gestorben am 18.6.1936 in Remagen, beerdigt unter großer Anteilnahme - zur Beisetzung erschienen 120.000 Trauernde.

Häufig als "Arbeiterdichter" eingestuft aufgrund einer Spannbreite von Sozialismus bis Religiosität - vom Natonalsozilaismus vereinnahmt, nachdem er selbst das Regime mit Verklärungen feierte." http://www.polunbi.de/pers/lersch-01.html, 10.12.2018

Objects and visualizations

Relations to objects

Tüte zur Verpackung von in Radonwasser getauchten RauchwarenManni - Geschichten von einem Jungen, von Heinrich Lersch 1926
Show objects

Relations to actor

This actor (left) is related to objects with which other actors (right) are related to

Written Heinrich Lersch (1889-1936)

[Relation to person or institution] Heinrich Lersch (1889-1936)
[Relation to person or institution] Matthias Leisen (1879-1940)

Show relations to actors