museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Sammlungen der Universität Mainz Mineralogische Sammlung [L 2016/ 1133]

Dolomit

Dolomit (Sammlungen der Universität Mainz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Sammlungen der Universität Mainz (CC BY-NC-SA)

Description

Ein Karbonatgestein wird als Dolomit bezeichnet, sobald es zu mindestens 90% aus dem Mineral Dolomit (CaMg(CO3)2) besteht. Im Idealfall ist der Dolomit weiß, häufiger jedoch elfenbeinfarben, hellgrau, graugelb oder grüngrau. Häufig ist von "zuckerkörnigem" Aussehen die Rede, was auf den Aufbau aus feinen Kristallen zurückzuführen ist.

Entstehen kann der Dolomit auf zwei verschiedene Arten. Entweder als primäre Ausfällung des Minerals Dolomit oder durch die sekundäre Dolomitisierung von Kalkschlamm. Gefunden werden kann er weltweit, sehr häufig auch mit Kalkstein vergesellschaftet. In Europa zum Beispiel findet man ihn in geologisch jungen alpidischen Gebirgen, zum Beispiel den Dolomiten.

Der Dolomit ist sehr vielfältig verwendbar. Zum Beispiel findet man ihn häufig als Bodenbelag oder beim Mauerbau vor. Zerkleinert wird er als Zusatzstoff bei der Stahlherstellung in Hochöfen genutzt. Pulverisiert wird er auch als Scheuermittel genutzt, da er hart genug ist um Kalkreste zu entfernen, das darunter liegende Glas oder Porzellan aber nicht beschädigt.

Measurements ...

HxLxB 4x13x5 cm

Found ...
... where

Relation to places ...

Tags

 /> </a><a href=

Found
Luzenac
1.752490997314442.762137634093db_images_gestaltung/generalsvg/Event-2.svg0.062
[Relationship to location]
Département Ariège
1.602630615234342.845362355009db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2016/10/05]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.