museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Rheinisches Landesmuseum Trier Numismatik Keltenzeit [STW 4a]

Keltische Münze

Keltische Münze (Rheinisches Landesmuseum Trier CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Rheinisches Landesmuseum Trier / Thomas Zühmer (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die Darstellung auf einer keltischen Münze führt in eine fantastische Welt. Wir erkennen Einzelheiten, aber Sinn und Zusammenhang bleiben fremd.
Ein Pferd mit Menschenkopf galoppiert nach links. Hinter ihm schwebt gleichsam eine Figur, die etwas in der rechten Hand hält. Unter dem Pferd kauert, wohl gestürzt, eine weitere Figur.
Die Münze wurde im Gebiet des Trevererstammes geprägt. Wie alle keltischen Münzen besitzt sie Vorbilder im hellenistisch-römischen Bereich. Der hier gezeigte Pferdemensch mit weiteren Figuren geht auf ein Zwei- oder Viergespann mit Wagenlenker zurück. Der Wagenlenker hält manchmal eine Peitsche. Oft ist es aber auch eine geflügelte Siegesgöttin, die einen Siegeszweig ausstreckt.
Münzbilder sind die wichtigsten Zeugnisse spätkeltischer Bildkunst. Seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. lassen keltische Stammesführer eigene Münzen prägen.

Material/Technik

Gold

Maße

Dm. 2 cm

Hergestellt ...
... wann
Gefunden ...
... wo

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Schlagworte

Objekt aus: Rheinisches Landesmuseum Trier

Das Rheinische Landesmuseum Trier ist eines der wichtigsten archäologischen Museen in Deutschland. Der Sammlungsschwerpunkt liegt bei den Exponaten ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.