museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Historisches Museum der Pfalz - Speyer 1914-1918. Die Pfalz im Ersten Weltkrieg Postkartensammlung [SCHA_41]

Feldpostkarte "Generalfeldmarschalls von Hindenburg"

Feldpostkarte "Hindenburg" (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)
"Feldpostkarte "Hindenburg"

Provenance/Rights: 
Historisches Museum der Pfalz, Speyer (CC BY-NC-SA)

"Feldpostkarte "Hindenburg"

Provenance/Rights: 
Historisches Museum der Pfalz, Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Die Vorderseite der Feldpostkarte zeigt den Druck einer Karikatur des Generalfeldmarschalls von Hindenburg, welcher überlebensgroß dargestellt eine flüchtende Menschenmenge mit seinen Händen zusammentreibt.
Auf der Rückseite befindet sich eine handschriftlich verfasste Nachricht von Artur (?) an Fräulein Lisel Leonhardt in Landau (Pfalz) mit dem Feldpoststempel vom 29.4.1915.


Der Erlös ist für Ostpreußen bestimmt.

Reproduktion u. Druck v.d. bayer. Karten-Felddruckerei A.O.K.6

Material/Technique

Papier/Druck

Measurements

9 x 14 cm

Received ...
... Who: Zur Personenseite: Elisabeth Leonhardt
... When
... Where More about the place
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Paul von Hindenburg (1847-1934)

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Object from: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.