museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Mainz Judaica [S 1111]

Grabstein der Hanna, Tochter des Jehuda Ari (Löw)

Grabstein der Hanna, Tochter des Jehuda Ari (Löw) (GDKE - Landesmuseum Mainz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: GDKE - Landesmuseum Mainz / Ursula Rudischer (CC BY-NC-SA)

Description

Dies [Grabmal?] zu Häupten von Frau Hanna, die verschied /
mit 19 Jahren und mit Weisheit wie der des Greisenalters war sie gekrönt, /
die Tochter unseres Meisters, H[errn] Yehuda, ein Löwe in der Gemeinschaft ,/
auch in wenigen Jahren war sie fast in allem gepriesen, /
sie ließ ihre Seele ausgehen für ihren Nächsten und ihr Brot verteilte sie, /
und Reisekost bereitete sie für den weiten Weg zur Hoffnung, /
am Tag der Zerstörung des Allerheiligsten im [Jahre] 52 (=1292) nach der Zählung verschied sie, /
und mit der Ruhe ihres Heimgangs ist sie über uns zur Sühnung /
Mit den Frauen [der Erzväter] im Zelte sei ihre Aufenthaltsstätte
_______________________
Bei dem Stein handelt es sich um einen wiederverwendeten römischen (Grab-)Stein. Die lateinische Inschrift ist im unteren teil noch gut lebar und umfasst sechs Zeilen, Sie beginnt mit "D(is) M(anibus)". Der Stein wurde im Sommer 1952 beim Bau der Landwirtschaftsschule in der Gonsenheimer Hohl (an der Fritz Kohl-Straße) gefunden.

Material / Technique

Sandstein

Measurements ...

H: 76,0 cm; B: 75,8 cm; T: 35,8 cm

Created ...
... when

Tags

[Last update: 2015/09/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.