museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Landesmuseum Mainz Jugendstil [KH 1983/19 a-f]

Jungbrunnen (sechsteiliges Glasfenster)

Jungbrunnen (sechsteiliges Glasfenster) (GDKE - Landesmuseum Mainz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: GDKE - Landesmuseum Mainz / Ursula Rudischer (CC BY-NC-SA)

Description

Das Motiv des Jungbrunnens passt vorzüglich in die Zeit des Jugendstils und seinen Sehnsüchten zurück zu den Ursprüngen und den Anfängen sozialer Utopien.
Das Fenster stammt aus dem Haus Rheinallee 3c in Mainz und belegt die Tradition guten Kunsthandwerks in Mainz. Jung, erst 28-jährig, meldete Bernhard Kraus im September 1896 in Mainz sein Gewerbe als Glasmaler an. Sein Atelier befand sich zuerst in der Hinteren Bleiche (nahe dem heutigen Landesmuseum), später im Zitadellenweg. Kraus schuf zahlreiche Glasfenster für private und kirchliche Auftraggeber in der Mainzer Region.
Maße:
KH 83/19a (oben li.) H: 70,9 cm / B: 70,8 cm / T: 1,5 cm
KH 83/19b (oben mi.) H: 71,2 cm / B: 70,8 cm / T: 1,5 cm
KH 83/19c (oben re.) H: 71,1 cm / B: 70,8 cm / T: 1,5 cm
KH 83/19d (unten li) H: 177,8 cm / B: 70,5 cm / T: 1,5 cm
KH 83/19e (unten mi.) H: 177,8 cm / B: 70,6 cm / T: 1,5 cm
KH 83/19f (unten re.) H: 177,8 cm / B: 70,6 cm / T: 1,5 cm

Bezeichnung im linken unteren Fenster: BERNHARD KRAUS / MAINZ

Material/Technique

Bleiglasfenster mit Glasmalerei

Created ...
... When
... Where More about the place
Autographed/Signed ...
... Who: Zur Personenseite: Bernhard Kraus (1867-1935)

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Landesmuseum Mainz

Object from: Landesmuseum Mainz

Das Landesmuseum Mainz ist eines der ältesten Museen in Deutschland. Sie finden es im Zentrum von Mainz im ehemaligen kurfürstlichen Marstall, der ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.