museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Landesmuseum Mainz Judaica [UKH 2007/18(b)]

Bruchstück einer Bauinschrift der Synagoge auf dem Gelände der heutigen Schusterstraße in Mainz

Bruchstück einer Bauinschrift der Synagoge auf dem Gelände der heutigen Schusterstraße in Mainz (GDKE - Landesmuseum Mainz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: GDKE - Landesmuseum Mainz / Ursula Rudischer (CC BY-NC-SA)

Description

Die Inschrift des aus rötlichem Sandstein gefertigten Schlusssteins berichtet von der Anlegung eines steinernen Fussbodens in der Synagoge von Mainz:
Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen


Felsgestein] ward ausgehauen für die Diaspora(gemeinde), aufgestellt zum Schlussstein/ bestimmt, [um zu künden], wie mühselig Steine gebrochen und behauen sind/
für die Bewohner der Pflanzungen, der Umhegung, einen Fußboden zu legen. Rabbi Yishaq/
[Sohn des Avraha]m hat in seiner Frömmigkeit und seiner Betrübnis mit seiner Gattin/
[Frau Sara gespendet]. Ihre Spende betrug 50 Goldstücke für die kunstvolle Pflasterung./
Auch Rabbi Avraham, Sohn des Rabbi Yishaq, der im
Paradiese [jetzt] seine Stätte [hat], gab 3/
Goldstücke und der Rabbiner Rabbi Yosef gab 1 Goldstück./
...] übrig.
Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen


Der Stein wurde am 07.03.1907 bei Ausschachtarbeiten zum neuen Warenhaus Tietz (später Kaufhof, Schusterstraße Mainz) entdeckt.

Material/Technique

Sandstein

Measurements

H: 42,4 cm; B: 61,0 cm; T: 17,0 cm

Created ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Landesmuseum Mainz

Object from: Landesmuseum Mainz

Das Landesmuseum Mainz ist eines der ältesten Museen in Deutschland. Sie finden es im Zentrum von Mainz im ehemaligen kurfürstlichen Marstall, der ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.