museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz Zoologische Sammlung [266 + 267]

Alpenstrandläufer - Calidris alpina

Alpenstrandläufer - Calidris alpina (Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz / N. T. Back (CC BY-NC-SA)

Description

Der Alpenstrandläufer ist kein Gebirgsvogel - obwohl der Name dies vermuten ließe - sondern kommt wie alle anderen Strandläufer auch vor allem an unseren Küsten vor. Die deutschsprachigen Ornithologen des 19. Jahrhundert kannten ihn aber offenbar als Brutvogel der lappländischen Alpen und gaben ihm daher diesen Namen. Die Art brütet schwerpunktmäßig in der arktischen Tundra. In Deutschland wurden 2005 nur noch 15 bis 20 Brutpaare ermittelt - die Art ist bei uns also akut vom Aussterben bedroht. Im Brutkleid ist der schwarze Bauch ein charakteristisches Merkmal des Alpenstrandläufers. Die hier gezeigten Vögel tragen jedoch ihr braun-graues Ruhekleid. Das oben stehende weibliche Tier stammt aus Tunesien, das unten stehende männliche Exemplar aus Ingelheim am Rhein. Der Sammler und Afrikareisende Carlo Freiherr von Erlanger aus Ingelheim erwähnt in seinen "Beiträgen zur Avifauna Tunesiens" zwar den Abschuss eines weiblich Alpenstrandläufers - in seiner Publikation als Peldina alpina bezeichnet - gibt jedoch ein anderes Funddatum (22.X.1896) und einen anderen Fundort (Mündung des Oueds Gabes) an als auf dem Etikett unseres Vogels zu entnehmen. Die Fundortangabe "Qued Beschima", die auf unserem Beleg etikettiert ist, findet sich in seinen Publiktaionen lediglich in Zusammenhang mit "Saxicola stapazina melanoleuca" dem Mittelmeersteinschmätzer.

Literature

Keywords

Object from: Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz

Das Naturhistorische Museum Mainz ist aus den Sammlungen der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft von 1834 hervorgegangen. Es wurde 1910 in ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.