museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Sammlungen der Universität Mainz Paläontologische Sammlung [PWL2014/8272]

Hemicidaris crenularis

Hemicidaris crenularis (Sammlungen der Universität Mainz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Sammlungen der Universität Mainz (CC BY-NC-SA)

Description

- 4 Exemplare -

Hemicidaris crenularis gehören zur Klasse der Echinoidea. Das Gehäuse der vorliegenden Objekte ist ausgezeichnet erhalten.

Echinoideen (Seeigel) haben für gewöhnlich eine runde, diskusförmige oder herzförmige Form, ihr Innenskelett besteht aus vielen Kalzitplatten. Es gliedert sich in fünf Interambulcral- und Ambulcralfelder, diese sind radial angeordnet. Durch die Ambucralfelder treten Schlauchfüßchen (Podia) hervor, durch Interambulcralfelder die charakteristischen Stacheln der Seeigel. Diese sitzen, durch Muskeln verbunden, auf Gelenkhöckern. Die Stacheln sind meistens nicht mit dem Skelett zusammen zu finden, da sich die Muskeln nach dem Tod lösen. Auch ihre Farbe bleibt meist nicht erhalten, oft nehmen sie die Farbe des Sediments an auf welches sie absinken wenn sie sterben.

Die hier vorliegenen Objekte stammen aus der Oberjura, Seeigel treten allerdings schon seit dem Paläozoikum (542 Ma) auf. Es sind bis heute ca. 900 Seeigelarten bekannt.

Measurements

Durchm.: 2,5 cm; H: 2 cm

Lived ...
... When

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Sammlungen der Universität Mainz

Object from: Sammlungen der Universität Mainz

Die Universität verfügt über umfangreiche Sammlungen

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.