museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Simeonstift Trier Kunsthandwerk und Volkskunst [XI.1039]

Urashima Taro auf einem Felsen sitzend

Urashima Taro auf einem Felsen sitzend (Stadtmuseum Simeonstift Trier RR-P)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Simeonstift Trier (RR-P)

Description

Der junge Fischer Urashima Tarō beobachtete eines Tages einige Kinder, die eine kleine Schildkröte quälten. Er befreite die Schildkröte und setzte sie ins Meer. Am nächsten Tag kam eine riesige Schildkröte zu ihm und sagte, die kleine Schildkröte, die er gerettet habe, sei Otohime, die Tochter Ryujins - des Herrschers der Meere - gewesen, der sich bei ihm bedanken wolle. Die Schildkröte brachte Tarō auf den Meeresgrund in den Palast des Drachengottes, wo er Ryujin und Otohime traf, aus der inzwischen eine wunderschöne Prinzessin geworden war. Tarō blieb ein paar Tage, aber dann wollte er wieder nach Hause zu seiner kranken Mutter. Otohime war traurig, dass er gehen wollte, aber sie gab ihm eine geheimnisvolle Dose mit. Sie würde ihn vor Unglück beschützen, aber er dürfe sie nie öffnen.
Tarō sprang auf den Rücken der großen Schildkröte und ließ sich wieder an die Oberfläche bringen. In seinem Heimatdorf aber hatte sich alles verändert. Seine Mutter war verschwunden und er erkannte niemanden mehr wieder. Da fragte er die Leute, ob sie einen Urashima Tarō kennen würden, und man erzählte ihm, dass vor etwa 300 Jahren ein junger Fischer mit diesem Namen im Meer verschwunden sei. Fassungslos vor Kummer und Entsetzen öffnete er aus Versehen die Dose, die die Prinzessin ihm mitgegeben hatte. Eine weiße Wolke entstieg der Dose und plötzlich war Tarō ein alter Mann mit langem weißen Haar einem langen Bart und einem gebeugten Rücken. Aus dem Meer aber erklang die liebliche Stimme der Prinzessin: „Ich sagte Dir doch, dass Du die Dose nie öffnen solltest, darin war Dein Alter!“ Im Gedenken an die wundersame Reise des Urashima Tarō wurden Schildkröten mit Sake getränkt.

Material/Technique

Walrosszahn

Created ...
... When
... Where

Object from: Stadtmuseum Simeonstift Trier

Das Museum ist ein stadtgeschichtliches Museum mit Sammlungsschwerpunkten auf Zeugnissen der Trierer Stadtgeschichte sowie auf Kunst und Kultur der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.