museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz, Speyer 1914-1918. Die Pfalz im Ersten Weltkrieg (Ausstellungsobjekte aus der ehemaligen Sammlungsausstellung) [HM_13509]

Helm, M 1871 (Preußen)

Helm, M 1871 (Preußen) (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Sogenannte "Pickelhaube" mit Helmschachtel und schilfgrünem Tarnüberzug. Mittels Drehgewinde abnehmbare Helmspitze mit individueller Spitzenlänge auf rundem Aufsatz, welcher mit Sternschrauben am Helm befestigt ist. Spitzenhals mit Perlring verziert. Zierat mit gekröntem preußischem Linienadler (Wappenadler), dem gewöhnlichen Adler der preußischen Linienregimenter, mit Zepter und Reichsapfel. Darunter Spruchband/Devisenband "Mit Gott für König und Vaterland". Initiale "FR" (Fredericus Rex) mittig. Kinnriemen mit Schuppenketten besetzt und an den Helmseiten an Deutscher (schwarz-weiß-rot) und Preußischer Kokarde (schwarz-weiß) befestigt. Runder Vorderschirm und metallenes Band, welches sich über den hinteren Teil von Spitzenaufsatz bis zum Hinterschirmende zieht. Vorderschirm dunkelgrün und Hinterschirm rot gefüttert. Geteiltes Futter aus grünen Seidenrips, befestigt am ledernen Schweißband. Schilfgrüner Tarnüberzug am Vorder- und Hinterschirm mit taschenförmigen Steifeinlagen versehen. Initiale D.R.P. befinden sich an der Innenseite des Hinterschirms.

Material / Technique

Leder/Messing

Measurements ...

27,5 x 18 x 23

Relation to places ...

Relation to time ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/05/24]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.