museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Historisches Museum der Pfalz, Speyer 1914-1918. Die Pfalz im Ersten Weltkrieg [PKS_WK_02b_013]

Plakat in Brüssel, Belgien, 1915

Dreisprachiges Plakat (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Wandanschlag in deutscher, niederländischer und französischer Sprache.
Herausgegeben vom General-Gouverneur des von Deutschland besetzten Belgiens, Freiherr von Bissing, am 23. Dezember 1915 in Brüssel
"In Abänderung der Verordnung über den Verkehr mit Zucker und Zuckerrüben-Sirup während des Betriebsjahres 1915/16 vom 24. September 1915 (Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 132) wird der Höchstpreis für Kristallzucker festgesetzt, wie folgt:
’Kristallzucker, Grundlage 100 kg Sucre blanc de contrat, frei Fabrik ohne Sack, 45 Franken’."

Material/Technik

Papier, Tinte / Druck

Maße ...

BxH: 28 x 73 cm

Veröffentlicht ...
... wer:
... wann
... wo

Bezug zu Orten oder Plätzen ...

Bezug zu Zeiten ...

Teil von ...

Schlagworte

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Veröffentlicht
Brüssel
4.35194450.845833db_images_gestaltung/generalsvg/Event-3.svg0.063
[Geographischer Bezug]
Belgien
4.526367187550.731819459315db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1914 - 1918
Veröffentlicht Veröffentlicht
1915
1913 1920

[Stand der Information: 04.12.2017]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.