museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
"dc-r" docu center ramstein Dreidimensionale Objekte [DCR2014_0004_14]

Gedenkmünze, Group Commander’s Coin, 26th Area Support Group

Gedenkmünze, Group Commander’s Coin, 26th Area Support Group (dc-r docu center ramstein CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: dc-r docu center ramstein (CC BY-NC-SA)
"Gedenkmünze, Group Commander’s Coin, 26th Area Support Group

Herkunft/Rechte: 
dc-r docu center ramstein (CC BY-NC-SA)

"Gedenkmünze, Group Commander’s Coin, 26th Area Support Group

Herkunft/Rechte: 
dc-r docu center ramstein (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Vorderseite: In der Mitte der Münze sind die Verbandsabzeichen von fünf Einheiten, u.a.der 21st TAACOM und USAREUR, abgebildet. Darum ein Schriftzug: 26th Area Support Group; For Professional Excellence.
Rückseite: In der Mitte der Münze ist ein Adler mit einer Kornähre in der Klaue vor einer Flagge abgebildet. Darum ein Schriftzug: Group Commander’s Coin; Committed to Service.
Es handelt sich um die Auszeichnung durch den Group Commander, der im Rang eines Colonel (Oberst) ist.
History of Challenge Coins:
Challenge Coins surfaced during the World War II era. The practice of carrying a coin designed specifically for a unit was popular with the Army Special Forces. Carrying the coin at all times and presenting it when ’challenged’ to prove affiliation with that unit resultated in a number of consequneces for those who could not produce a coin - the most popular required the coinless soldier to buy a round of drinks. That practice continues to be popular today." (Quelle: Symbol Arts; www.symbolarts.com)

Material/Technik

Metall, geprägt.

Maße

D 4,9 cm

"dc-r" docu center ramstein

Objekt aus: "dc-r" docu center ramstein

„Ramstein, Germany“ ist durch seinen US-Flugplatz weltweit ein Begriff. Das benachbarte Kaiserslautern kennt man in der Welt als „K-Town“. Seit bald...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.