museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz, Speyer 1914-1918. Die Pfalz im Ersten Weltkrieg [PKS_WK_16b_106]

"Letzte Kriegsnachrichten", 1915

Letzte Kriegsnachrichten (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Wandanschlag in deutscher und französischer Sprache.
Veröffentlicht im von Deutschland besetzten Gebiet im Westen (wahrscheinlich Frankreich, da zweisprachig) 19. Januar 1915.

"Neueste Kriegsnachrichten.
19. Januar 1915

Grosses Hauptquartier:
Westlicher Kriegsschauplatz:
In der Gegend Nieuport fanden nur Artilleriekaempfe statt. Feindliche Angriffsbewegungen sind in den letzten Tagen nicht wahrgenommen worden. Bei La Boiselle nordoestlich Albert warfen unsere Truppen im Bajonettangriff Franzosen, die sich im Kirchhof und im Gehoeft suedwestlich davon wieder festgesetzt haben, heraus und machten 3 Offiziere und 100 Mann zu Gefangenen.
Im Argonnenwalde wurden mehrere franzoesische Graeben erobert und die französischen Besatzungen fast gaenzlich aufgerieben.
Ein Angriff der Franzosen auf unsere Stellungen nordwestlich Pont-à-Mousson fuehrte auf einer Hoehe 2 Kilometer suedlich von Vilcey bis an unsere Stellung; der Kampf dauert noch an.
In den Vogesen und im Oberelsass herrscht starkes Schneetreiben und Nebel, die die Gefechtstaetigkeit behindern.

Oestlicher Kriegsschauplatz:
In Ostpreussen ist die Lage unveraendert. Im noerdlichen Polen versuchten die Russen ueber den Wrkra-Abschnitt bei Radzanow vorzustossen, wurden aber zurueckgewiesen.
In Polen westlich der Weichsel hat sich nichts Neues ereignet.
Wien (amtlich): Noerdlich der Weichsel fanden keine wesentlichen Ereignisse statt. Auf den Hoehen oestlich Zaklieczyn zwang unsere Artillerie durch konzentriertes Feuer die Russen zum Verlassen von einigen der vordersten Schuetzengraeben. Diese Rueckwaertsbewegung uebertrug sich beim Feinde auch auf andere Frontteile, sodass schliesslich in einer Ausdehnung von 6 km der Gegner die Front raeumte. Infolge unseres wirkungsvollen Artillerie- und Maschinengewehrfeuers zogen sich die Russen auf die naechsten Hoehenlinien zurueck und liessen zahlreiche Gewehre und viele Munition in unseren Haenden."

Material / Technique

Papier, Tinte / Druck

Measurements ...

HxB: 32 x 20 cm

Published ...
... when
... where [probably]

Relation to time ...

Part of ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Relation to time] [Relation to time]
1914 - 1918
Published Published
1915
1913 1920

[Last update: 2017/12/04]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.