museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz, Speyer 1914-1918. Die Pfalz im Ersten Weltkrieg [PKS_WK_16b_115]

"Letzte Kriegsnachrichten", 1915

Letzte Kriegsnachrichten (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Wandanschlag in deutscher und französischer Sprache.
Veröffentlicht im von Deutschland besetzten Gebiet im Westen (wahrscheinlich Frankreich, da zweisprachig) 4. Februar 1915.

"Neueste Kriegsnachrichten.
4. Februar 1915

Grosses Hauptquartier:
Westlicher Kriegsschauplatz:
Franzoesische Angriffe gegen unsere Stellungen bei Perthes wurden abgewiesen. Auf der uebrigen Front fanden nur Artilleriekaempfe statt.

Oestlicher Kriegsschauplatz:
An der ostpreussischen Grenze nichts Neues.
In Polen, noerdlich der Weichsel, fuehrte unser Angriff oestlich Bolimow zur Eroberung des Dorfes Humin. Um Wola-Szydlowiecka wird noch gekaempft. Seit dem 1. Februar sind hier ueber 4000 Gefangene gemacht und 6 Maschinengewehre erobert worden. Russische Nachtangriffe gegen unsere Stellungen an der Bzura wurden abgewiesen.
Wien: In den Ostbeskiden wurden neue, sehr heftige Angriffe, unter schweren Verlusten fuer die Russen, zurueckgeschlagen. Die Kaempfe im mittleren Waldgebiete nahmen einen guenstigen Fortgang. Die verbuendeten Truppen, die gestern vom Feinde hartnaeckig verteidigte Hoehenstellungen eroberten, machten 1000 Gefangene und erbeuteten mehrere Maschinengewehre. - In Polen und Westgalizien ist die Lage unveraendert.
Paris: Der Vorstoss der deutschen Unterseeboote bis zu der irischen See und die Versenkung von vier englischen Handelsschiffen erregt in Frakreich grosses Aufsehen.
London: Die Central News erfaehrt aus Paris, dass der englische Dampfer Ikaria im Hafen von Le Hâvre gesunken ist. Die Ladung ist teilweise gerettet worden. Die ’Shipping Gazette’ setzt eine Belohnung von 500 Pfund Sterlling fuer die Bemannung desjenigen Handelsschiffes aus, welches zuerst ein deutsches Unterseeboot zum Sinken bringt.
Die schottischen Kohlenminenbesitzer erhoehten den Preis fuer eine Tonne Kohle um einen Schilling; es ist somit in den zwei letzten Wochen eine Erhoehung von drei Schilling fuer die Tonne Kohle eingetreten. - Der Preis fuer Mehl ist in London um weitere zwei Schilling gestiegen."

Material / Technique

Papier, Tinte / Druck

Measurements ...

HxB: 38 x 21 cm

Published ...
... when
... where [probably]

Relation to time ...

Part of ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Relation to time] [Relation to time]
1914 - 1918
Published Published
1915
1913 1920

[Last update: 2017/12/04]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.