museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Simeonstift Trier Gemälde Stadtgeschichte [III.0134]

Schiffsleutehaus in Trier

Schiffsleutehaus in Trier (Stadtmuseum Simeonstift Trier RR-P)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Simeonstift Trier (RR-P)

Description

Das große fünfgeschossige Zunfthaus der Trierer Schiffer wurde 1557 an prominenter Stelle am Hauptmarkt an der Ecke zur heutigen Fleischstraße errichtet und 1886 abgebrochen. Es besaß im Hofraum mehrere Nebengebäude und diente nicht nur als Repräsentations- und Versammlungshaus der Zunftmitglieder, sondern auch als Herberge für durchreisende Schiffer und Halfen. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts trug die Fassade farbige Fresken. Dargestellt waren unter anderem zwei Schiffer, der kaiserliche Doppeladler, ein Segelschiff und der heilige Nikolaus als Patron der Schiffsleute. Über dem Haupteingang an der rechten Seite des Gebäudes befand sich ein Relief, das ist erhalten geblieben und in den Eingangsbereich des historistischen Nachfolgebaus versetzt worden ist. Das Relief zeigt im Wappenschild einen Anker als Symbol für die Schifferzunft. Die gekreuzten Schwerter hinter dem Wappen verweisen auf den ehemaligen Hausnamen Zum Schwert.

Material/Technique

Aquarell auf Papier

Measurements

47,5 x 34,2 cm

Relation to places

Relation to time

Keywords

Object from: Stadtmuseum Simeonstift Trier

Das Museum ist ein stadtgeschichtliches Museum mit Sammlungsschwerpunkten auf Zeugnissen der Trierer Stadtgeschichte sowie auf Kunst und Kultur der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.