museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Simeonstift Trier Gemälde [III.1502]

Taufe Kaiser Konstantins des Großen

Taufe Kaiser Konstatins des Großen (Stadtmuseum Simeonstift Trier RR-P)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Simeonstift Trier (RR-P)

Description

Das Historiengemälde aus dem 18. Jahrhundert zeigt die Legende der Taufe Konstantins des Großen durch Papst Silvester. In einem Kirchenraum mit gekacheltem Boden steht ein bronzenes Taufbecken mit der Darstellung der Taufe Jesu im Jordan auf einem zweistufigen Podest. Der Kaiser lehnt sich mit gefalteten Händen über das mit Wasser gefüllte Taufbecken. Papst Silvester steht in Pontifikaltracht hinter ihm und gießt mit der Rechten Taufwasser über den Kopf des Kaisers. Außer dem Papst und dem Kaiser sind weitere Höflinge und geistliche Würdenträger als Zeugen und Unterstützer anwesend. Im Vordergrund halten zwei Diener, kleiner dargestellt als die anderen, die kaiserlichen Insignien.

Die Legende um die Taufe Konstantins steht in engem Zusammenhang mit der Legende der Konstantinischen Schenkung. So soll der Kaiser nach der Bekehrung zum Christentum und seiner Heilung von der Lepra durch Papst Silvester diesem den Kirchenstaat mit dem Lateran und Rom mit Umgebung geschenkt haben. Ein entsprechendes Dekret tauchte jedenfalls im Jahr 850 auf, konnte 1440 jedoch endgültig als Fälschung entlarvt werden.

Material / Technique

Öl auf Leinwand

Measurements ...

79,5 x 55,5 cm; Rahmen: 94 x 67,5 x 7 cm

Painted ...
... when

Literature ...

[Last update: 2017/06/07]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.