museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Simeonstift Trier Gemälde [III.1599]

Kinderbildnis von Johann Hassdenteufel

Kinderbildnis von Johann Hassdenteufel (Stadtmuseum Simeonstift Trier RR-P)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Simeonstift Trier (RR-P)

Description

Das Bildnis zeigt Johann Hassdenteufel als Kind. Der Junge ist im Brustbild dargestellt und schaut den Betrachter unvermittelt an. Das freundliche Kindergesicht besticht durch seine großen Augen und die leicht abstehenden Ohren. Der Junge trägt, wie für diese Zeit typisch, ein blaues gestricktes Kinderkleid mit Rüschen auf der Brust und einem kleinen Spitzenkragen. An den Ärmeln des Kleides sind große blaue Seidenschleifen angebracht. Im 19. Jahrhundert war es nicht ungewöhnlich, dass auch Jungen Kleider trugen. Erst später differenzierte sich die Mode in Mädchen- und Jungenkleider.
Die Malerin und Schriftstellerin Anna Franziska Riotte wurde am 18. Mai 1845 in Grünstadt in der Pfalz geboren und starb 1922 in Trier-Ehrang. Die Tochter des Malers Anton Riotte (1810-1893) betätigte sich ebenso wie ihr Vater in der Porträtmalerei und arbeitete häufig in Pastelltechnik. Sie lebte und arbeitete in Trier. Werke aus der Hand der Malerin haben sich in Privatbesitz erhalten. Franziska Riotte trat ab 1884 auch als schöngeistige Schriftstellerin in Erscheinung. Von ihr sind gesammelte Novellen, ein Epos sowie Humoresken bekannt.

Material / Technique

Pastell auf Karton

Measurements ...

36,2 x 29 cm; Rahmen: 42,4 x 36 x 4,6 cm

Was imaged ...
... who:
Painted ...
... who:
... when
... where

Tags

[Last update: 2017/04/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.