museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof Bürotechnik Schreibmaschinen Kommunikationstechnik [RKF 304 2020]

Kleinschreibmaschine Adler Favorit

Kleinschreibmaschine	Adler Favorit (Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof / Rainer Blazejewicz (CC BY-NC-SA)
"Kleinschreibmaschine	Adler Favorit

Provenance/Rights: 
Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof (CC BY-NC-SA)

"Kleinschreibmaschine	Adler Favorit

Provenance/Rights: 
Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof (CC BY-NC-SA)

"Kleinschreibmaschine	Adler Favorit

Provenance/Rights: 
Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof (CC BY-NC-SA)

"Kleinschreibmaschine	Adler Favorit

Provenance/Rights: 
Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof (CC BY-NC-SA)

"Kleinschreibmaschine	Adler Favorit

Provenance/Rights: 
Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof (CC BY-NC-SA)

Description

Die Adlerwerke waren ein deutsches Fahrzeug- und Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main, das Fahrräder, Autos, Motorräder und zuletzt bis 1998 Büromaschinen herstellte. Im Jahr 1956 kaufte Max Grundig die Adlerwerke. Die Motorradfertigung wurde eingestellt und Adler wurde mit dem ebenfalls Grundig gehörenden Nürnberger Motorrad- und Büromaschinenbauer "Triumph" zusammengeschlossen. Produziert wurden nunmehr ausschließlich Büromaschinen unter dem Fabrikat "Triumph-Adler".

Die Adlerwerke vorm. H. Kleyer AG aus Frankfurt, baute unser Modell, eine Adler Favorit, ca 1935. Die Produktionsnummer lautet 514 320. Bei unserem Modell handelt es sich um eine mittelgroße Stoßstangenmaschine. Bei diesem Maschinentyp werden die Buchstaben horizontal gegen die Schreibwalze geschoben bzw. gestoßen. Der große Vorteil dieses Typs, war die geringe Bauhöhe. Vor allem die damals beliebten und weit verbreiteten Reiseschreibmaschinen konnten sehr klein, leicht und kompakt gebaut werden. Die Schreibmaschine ist sehr gut erhalten. Der schwarze, hochglänzende Lack, mit den goldfarbenen Aufschriften ADLER und FAVORIT sowie dem Firmen Logo, verleihen der Maschine eine hochwertige Optik. Die Mechanik leidet unter der Verschmutzung und funktioniert nur sehr eingeschränkt.

Material/Technique

Metall, Spritzguss, Holz (Koffer) / Stoßstangentechnik

Measurements

Länge: 310 mm, Höhe: 100 mm, Breite: 340 mm, Gewicht: 5,2 kg

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Adler
... When
... Where More about the place

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof

Object from: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof

Den Kern des Volkskunde- und Freilichtmuseums bildet der Roscheider Hof, der erstmals 1330 als Klostergut der Benediktiner von St. Matthias in Trier...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.