museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Stadtmuseum Simeonstift Trier Gemälde [III 2297]

Porträt der Christine Wilhelmine Faber

Porträt der Christine Wilhelmine Faber (Stadtmuseum Simeonstift Trier RR-R)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Simeonstift Trier / Stadtmuseum Simeonstift Trier (RR-R)

Description

Christine Wilhelmine Faber, die Ehefrau des Unternehmers und Schriftstellers Jean Guillaume Hillemacher (1784–1867), wird hier auf einem Lehnstuhl sitzend und den Betrachter direkt anblickend gezeigt. Auffallend ist die aufwendig bestickte, unter dem Kinn geschlossene Spitzenhaube, die einen Teil der dunklen Haare mit den für die Zeit typischen Schläfenlocken frei lässt. Sie trägt ein graues Kleid mit hoher Taille,das am Oberarm weit geschnitten und mit grauem Pelzbesatz am Kragen und an den Ärmeln verziert ist. Die Taille wird umschlossen von einem breiten goldfarbenen Gürtel mit langen Bändern. Ihr Ehemann, Jean Guillaume Hillemacher, war Ritter der französischen Ehrenlegion und Direktor der 1821 gegründeten Compagnie des Quatre Canaux, die mit dem Bau bedeutender Kanäle in der Mitte und im Westen Frankreichs befasst war. Das Unternehmen gehörte zu den ersten, die an der Pariser Börse notiert waren.

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

27,5 x 22,5 cm

Painted ...
... Who: Zur Personenseite: Louis Krevel (1801-1876)
... When
... Where More about the place

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Simeonstift Trier

Object from: Stadtmuseum Simeonstift Trier

Das Museum ist ein stadtgeschichtliches Museum mit Sammlungsschwerpunkten auf Zeugnissen der Trierer Stadtgeschichte sowie auf Kunst und Kultur der...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.