museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Rheinisches Landesmuseum Trier Mittelalter und Neuzeit [ST 6510a]

Grabstein für Frau Belkin

Grabstein für die Jüdin Belkin (Rheinisches Landesmuseum Trier CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Rheinisches Landesmuseum Trier / Thomas Zühmer (CC BY-NC-SA)

Description

Die zwölfzeilige hebräische Inschrift lautet (nach Rapp/Binsfeld):
Dies ist / der Grabstein der Frau / Belkin, der Tochter des Herrn Salomo / die verstarb mit einem guten Namen / am Montag, dem 20. Tage / im ersten Adar des Jahres / 109 des / 6. Jahrtausends. Es ruhe ihre Seele / im Bündel der Lebendigen zusammen mit den übrigen / Gerechten der Welt und den gerechten Frauen. / Amen, Amen, / Sela.
Der jüdische Friedhof von Trier lag im Mittelalter im Bereich der späteren Pfarrkirche St. Antonius und des Viehmarktes. Aus diesem Bereich stammt dieser Grabstein.
ln Trier sind Juden erstmals im Jahr 1066 bezeugt. Sie lebten am Hauptmarkt in einem eigenen Viertel mit Synagoge, Bädern und Hospital. Die Gemeinde umfasste in ihrer Blütezeit im 14. Jahrhundert etwa 300 Personen. Dies entspricht etwa 2-3 Prozent der Bevölkerung. Unter Erzbischof Balduin von Luxemburg (1307-1354) gelangten vermögende Mitglieder als Geldverleiher in einflussreiche Positionen.
Nach Jahren weitgehend friedlichen Zusammenlebens kam es 1349 im Zusammenhang mit der in Europa wütenden Pest auch in Trier zu grausamen Ausschreitungen gegen die Juden. 1418/19 wurde ihre endgültige Vertreibung verfügt.

Material/Technique

Sandstein

Measurements

H. 54 cm, Br. 44 cm

Relation to places

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Rheinisches Landesmuseum Trier

Object from: Rheinisches Landesmuseum Trier

Das Rheinische Landesmuseum Trier ist eines der wichtigsten archäologischen Museen in Deutschland. Der Sammlungsschwerpunkt liegt bei den Exponaten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.