museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Rheinisches Landesmuseum Trier Römerzeit [1914,154]

Porträt von Konstantin dem Großen

Portraitkopf von Konstantin dem Großen (Rheinisches Landesmuseum Trier CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Rheinisches Landesmuseum Trier / Thomas Zühmer (CC BY-NC-SA)
"Portraitkopf von Konstantin dem Großen

Provenance/Rights: 
Rheinisches Landesmuseum Trier (CC BY-NC-SA)

"Portraitkopf von Konstantin dem Großen

Provenance/Rights: 
Rheinisches Landesmuseum Trier (CC BY-NC-SA)

Description

Der etwa lebensgroße Kalksteinkopf stammt, nach der Ausarbeitung der rechten Seite zu schließen, ursprünglich von einem hohen Relief. Er weist durch verschiedene Elemente die Überarbeitung und Wiederverwertung eines einst weiblichen Poträts auf. So lässt sich anhand von Merkmalen der Frisur erkennen, dass es sich ursprünglich um Sabina, die Gattin des Kaisers Hadrian, gehandelt hat.
Die Bohrlöcher oberhalb der Stirn waren zur Befestigung einer Strahlenkrone aus Metall, dem Attribut des Sonnengottes Sol, gedacht. Konstantin war so in der Gestalt des Gottes Sol dargestellt.

Material/Technique

Kalkstein

Measurements

H. 31 cm

Relation to places

Relation to time

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Rheinisches Landesmuseum Trier

Object from: Rheinisches Landesmuseum Trier

Das Rheinische Landesmuseum Trier ist eines der wichtigsten archäologischen Museen in Deutschland. Der Sammlungsschwerpunkt liegt bei den Exponaten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.