museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Rheinisches Landesmuseum Trier Römerzeit [1939,15]

Statue des Apollo

Statue des Apollo (Rheinisches Landesmuseum Trier CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Rheinisches Landesmuseum Trier / Thomas Zühmer (CC BY-NC-SA)
"Statue des Apollo

Provenance/Rights: 
Rheinisches Landesmuseum Trier (CC BY-NC-SA)

"Statue des Apollo

Provenance/Rights: 
Rheinisches Landesmuseum Trier (CC BY-NC-SA)

Description

Die Seitenansicht zeigt eine jugendliche männliche Gestalt, die ihre rechte Hand über den Kopf legt. Dieser ist von wallendem Haar bedeckt und mit einem Kranz bekrönt. Die Hand hat den Zipfel eines Mantels ergriffen, der über die linke Schulter fällt. Das gerade verlaufende Profil, für Porträts untypisch, verleiht dem Gesicht einen idealisierten Zug. Die Gesamtansicht der Skulptur, in der ihre Haltung und Attribute sichtbar werden, gibt sie als Statue des Apollo zu erkennen. Der Gott ist bis auf den Mantel über der Schulter unbekleidet und steht in lässig-ruhender Haltung mit überkreuzten Füßen. Seine linke Hand ergreift eine Kithara, deren obere Hörner fehlen. Das Saiteninstrument steht auf dem Kopf eines Greifs. Beides sind Attribute des ursprünglich griechischen Heil- und Musengottes. Trotz ihrer groben Ausarbeitung ist seine Kopfbedeckung als Lorbeerkranz zu erkennen.

Material/Technique

Sandstein

Measurements

H. 136 cm

Relation to people

Relation to places

Relation to time

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Rheinisches Landesmuseum Trier

Object from: Rheinisches Landesmuseum Trier

Das Rheinische Landesmuseum Trier ist eines der wichtigsten archäologischen Museen in Deutschland. Der Sammlungsschwerpunkt liegt bei den Exponaten...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.