museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof Kommunikationstechnik Unterhaltungselektronik [RKF 184 2020]

Tonbandgerät Uher Varicord 263 Stereo

Tonbandgerät	Uher  Varicord 263 Stereo (Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof / Rainer Blazejewicz (CC BY-NC-SA)

Description

Das Uher Variocord 263 Stereo gehört mit zu den Spitzengeräten, die Uher in den Jahren 1969 - 1971 herstellte. Die Bandmaschine kann liegend, stehend oder auch an der Wand hängend betrieben werden. Die Maschine verfügt über drei Bandgeschwindigkeiten, (4.7/9,5/ 19cm/sec). Spulengrößen bis 18 cm Durchmesser sind abspielbar. Unser Gerät verfügt über einen 4 Spur Tonkopf mit Steckverbindung, so dass er gegen einen 2 Spur Einheit ausgetauscht werden kann. Mit der eingebauten Endstufe ist das Tonband sofort einsatzbereit. Der Betrieb ist in Mono und in Stereo möglich. Alle Bedienelemente befinden sich an der Vorderseite.
Auf der Rückseite sind Anschlüsse für Stereo Lautsprecher, Stereo Microfone, Ein/Ausgang für Radio und Plattenspieler. Ein abnehmbar Plastikdeckel schützt das Gerät. Der Anschaffungspreis lag bei 630 DM

Material/Technique

Gusseisen, Plexiglas, Thermoplast / Magnettechnik Halbleiter Transistor

Measurements

Länge: 420 mm, Höhe: 150 mm, Breite: 330 cm, Gewicht: 10 kg

Created ...
... Who:
... When
... Where

Keywords

Object from: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof

Den Kern des Volkskunde- und Freilichtmuseums bildet der Roscheider Hof, der erstmals 1330 als Klostergut der Benediktiner von St. Matthias in Trier ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.