museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Museum Guntersblum im Kellerweg 20 Heimatjahrbuch Mainz-Bingen [318214]

Heimat-Jahrbuch Landkreis Bingen 1970

Heimatjahrbuch Kreis Mainz-Bingen 1970 (Museum Guntersblum  im Kellerweg 20 CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Guntersblum im Kellerweg 20 (CC BY-NC-SA)

Description

Das Heimatjahrbuch Mainz-Bingen erscheint jährlich mit lokalen und regionalen Themen aus den Bereichen Heimatkunde, Politik, gesellschaftliches Zusammenleben, Ortsgeschichte, Regionalgeschichte, Landesgeschichte oder Kultur.

Es wird seit 1971 herausgeben von der Vereinigung der Heimatfreunde am Mittelrhein e.V. und von der Kreisverwaltung Mainz-Bingen.

ab 1957 als Heimatjahrbuch des Landkreises Bingen erschienen.

Inhaltsverzeichnis
Ernst Emmerling: Vorwort
Kalendarium
Wappen des Landkreises Bingen
Worte an den Landkreis Bingen

Geschichte - Fundament der Heimat

Josef Loos: 1200 Jahre Gaulsheim - Erstmals wurde im Jahre 770 auch das untergegangene Dorf Treffelsheim urkundlich erwähnt
Rudolf Engelhardt: Alte Häuser bergen Geheimnisse
Ernst Emmerling: Die Schloßmühle zu Heidesheim
Ernst Emmerling: Münzfund bei Ingelheim
Peter Paul Nahm: Gensingen
Anton Ph. Brück: Kriegssorgen in Bingen im Jahre 1588
Imogen Palm: Basis und Hinterland der Städte Bingen und Bacharach im mittelalterlichen Wirtsmaftsleben am oberen Mittelrhein
Hermann Josef Stipp: Der Rupertsberg bei Bingen um 1819

Menschen der Heimat

Karl Sturm: Josef Kehrein - Germanist und Pädagoge 1808-1876
Franz Weyell: Die Familie Anspach aus Schwabenheim an der Selz
Peter Welter: Wilhelm Kimmich 80 Jahre alt
Ernst Emmerling: Adalbert Erler
Claus Palm: Fritz Weber - Repräsentant und Sachwalter für Rheinhessen
Ernst Emmerling: Karl Greifenstein
Karl Horbach: Roland Böse, Olympiasieger 1968
Peter Welter: Selbstgespräche eines Heimatfreundes um Mitternacht

Land und Leute

Paul Mikat: Die kulturelle Aufgabe der Klein- und Mittelstädte
Chemie-Unternehmen C. H. Boehringer Sohn, Ingelheim
Paul Anheuser: Zwischen Nahe und Rheinhessen - Familiengeschichtliche Beziehungen und anderes voneinem alten Kreuznacher
Reinhart Auener: Flucht des Mainzer Bischofs auf den Jakobsberg - Geschichte in sagenhafter Darstellungnach Eberhard Wiendecke
Georg L. Duchscherer: Bemerkungen zu Goethes Weinpredigt vom Rochusfest 1814
Franz Roos: Das neue Schulzentrum in Bingen
Hans-Hermann Wiebe: Der Mäuseturm zu Bingen - Wahrzeichen und Signalstation der Rheinschiffahrt
Claus Palm: "In Gottes Namen" - Smifferwallfahrt zu St. Nikolaus am Binger Loch
Karl Elser: Der Rheinausbau bei Bingen - seine technische und verkehrswirtschaftliche Bedeutung
Valentin Reuschel: Trechtingshausen - aus seiner Geschichte
Karl Conrad: Niederheimbach - seit 983 mit dem Binger Land verbunden
Johann Kaspar Riesbeck: Am Mittelrhein um 1780
Rudolf Höfels: Das Haselhuhn und der Wiedehopf
Siegfried Heusel: Fortsetzung der Chronik der ev. Kirchengemeinden im Landkreis Bingen
Johann Baptist Rösler: Der Kreis Bingen und die Verwaltungsreform im Lande Rheinland-Pfalz
Claus Palm: Zeitströmungen - Landkreis - Landschmaft Welter: Postleitzahl 653

Heimat und Weite

Claus Palm: Der Landkreis Bingen - zur Verwaltungsgeschichte einer regionalen Selbstverwaltungskörperschaft
Willi Urbach: Geistiger und künstlerischer Austausch - Vorbedingung für gemeinsame Kultur - Kulturaustausch Provinz Verona-Landkreis Bingen
Angelo Tomelleri: Freundesworte an das Binger Land
Josef Loos: Bingen hier und Bingen dort...
Clemens Hahn: Prizren - neue Partnerstadt von Bingen
Karl Greifenstein: Ein Jahrzehnt Heimatliteraturpreise
Ein Erinnerungsblatt von 1930
Rita Otto: Der Kamm der Heiligen Hildegard
Anhang: Kreishandbuch 1970, Peter Daumen

Material/Technique

Papier

Measurements

DIN A5

Printed ...
... Who: Zur Personenseite: Verlag Michael Schiffer
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Guntersblum  im Kellerweg 20

Object from: Museum Guntersblum im Kellerweg 20

Das Museum Guntersblum wird ehrenamtlich unterhalten von dem Verein zur Erhaltung Guntersblumer Kulturguts e.V. (kurz: Kulturverein Guntersblum) und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.