museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof Gebäude [H7]

Haus Klaesjes (Hirtenhaus)

Haus Klaesjes (Hirtenhaus) (Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof / Helge Klaus Rieder (CC BY-NC-SA)
...

Description

Erbaut: 2. Hälfte des 18 Jhdts.
Abgebaut: 1980
Wiedererrichtet: 1986
(Kreis Cochem-Zell)

Das Bild zeigt das Hirtenhaus aus Lieg, das den Hausnamen "Kläsjeshaus" trägt. Zweistöckiges, zweiraumtiefes Wohn-Stall-Haus, Wohnteil aus Fachwerk, Stallteil aus Schieferbruchsteinen.

Das schlichte Fachwerkgebäude war bis 1845 das Schweinehirtenhaus der Gemeinde Lieg. Das Fachwerk wurde vollständig mit zweitverwendetem Holz erbaut. 1857 wurde es an den Schneider Johannes Nikolaus Wickert ("Kläsje") verkauft, auf den sich wahrscheinlich der Hausname bezieht. Vor dem Haus ist links der Mistplatz mit Jauchepumpe zu erkennen. Im Obergeschoß befinden sich eine Räucherkammer sowie die Schlafstuben für die Eltern und Kinder. In dem für den Heuvorrat vorgesehenen Raum ist eine Werkstatt zur Herstellung von Sensen eingerichtet.

Material/Technique

Holz, Ausfachungen / Fachwerkhaus, Ständerbau

Measurements

Länge: 760 cm, Höhe: 680 cm, Breite: 670 cm

Keywords

Object from: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof

Den Kern des Volkskunde- und Freilichtmuseums bildet der Roscheider Hof, der erstmals 1330 als Klostergut der Benediktiner von St. Matthias in Trier ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page