museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Simeonstift Trier Gemälde [III 2272 a+b]

Porträts des Johann Baptist Grach und seiner Ehefrau Katharina Josephina

Porträts des Johann Baptist Grach und seiner Ehefrau Katharina Josephina (Stadtmuseum Simeonstift Trier RR-R)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Simeonstift Trier / Stadtmuseum Simeonstift Trier (RR-R)

Description

Die beiden Bildnisse gehören zu einer von Johann Anton Ramboux gemalten und weitgehend identisch gerahmten Porträtreihe, die verschiedene Mitglieder der Familie Grach zeigt.
Johann Baptist Grach (Trier 1793–1851 Zeltingen), Sohn des Trierer Beigeordneten und stellvertretenden Bürgermeisters Emmerich Grach, studierte Handelswissenschaften in Bordeaux, bevor er das väterliche Weingut in Cues übernahm. 1820 heiratete er die Tochter des Kommerzienrates Carl Eberhard Ellinckhuysen, Katharina Josephina Ellinckhuysen (1801–1882), und erbte durch diese Heirat das spätere
Weingut von Schorlemer-Lieser in Zeltingen-Rachtig. Um 1829 ließ Johann Baptist Grach das Kelterhaus in Zeltingen-Rachtig errichten, über dessen Eingang sich sein Wappen befindet (heute Bürgerhaus der Gemeinde Zeltingen-Rachtig). 1839 zählte Grach zu den Mitbegründern der Mosel-Dampfschifffahrts-Gesellschaft. Er war von 1843 bis 1845 Mitglied des Rheinischen Provinziallandtages, 1847 Mitglied des Vereinigten
Landtags und 1848 Mitglied der Preußischen Nationalversammlung.

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

67,1 x 60,8 cm

Painted ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Object from: Stadtmuseum Simeonstift Trier

Das Museum ist ein stadtgeschichtliches Museum mit Sammlungsschwerpunkten auf Zeugnissen der Trierer Stadtgeschichte sowie auf Kunst und Kultur der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.