museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz, Speyer Gemäldesammlung [HM_1988_0150]

Die gesprengte Brücke von Toul

Die gesprengte Brücke von Toul (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Das Bild zeigt einen Blick auf die Pfeilerbrücke in Toul. Einer der Bögen wurde gesprengt. Hinter der Brücke, nur teilweise sichtbar, wurde eine Holzkonstruktion errichtet, die die alte Brücke ersetzen soll. Auf dem Wasser sind einige Boote. Eine impressionistisch inspirierte Malerei, bei der der Farbauftrag aus kurzen, richtungsbetonten Pinselstrichen besteht und teilweise pastos ist. Die Schatten sind in farbigen Valeurs gehalten. Signiert, datiert und bezeichnet ist das Bild unten rechts: "Otto Ditscher 15.3.1942. Gesprengte Marne-Brücke Toul".
"Im Zweiten Weltkrieg war Toul hart umkämpft. Während der fünftägigen Belagerung im Juni 1940 erlitt die Stadt schwere Zerstörungen. 40 % der Altstadt lagen in Trümmern. Die Wiederherstellung der Baudenkmäler in der Altstadt und der am 19. Juni 1940 durch einen Bombenangriff beschädigten Kathedrale dauerte lange. Während des Krieges wurden provisorische Dächer über den Kirchenschiffen errichtet, die in den 1980er Jahren endgültig ersetzt wurden. Erst 2003 wurde mit der Instandsetzung der Westfassade der Kathedrale begonnen, an der 2009 noch immer fast sämtliche Skulpturen fehlten." (Quelle: Wikipedia, 30.01.2011)

Material / Technique

Öl auf Leinwand

Measurements ...

Höhe: 66 cm; Breite 105 cm

Painted ...
... who:
... when

Relation to places ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.