museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Feuerwehr-Erlebnis-Museum Hermeskeil Tragkraftspritzen Einachslafette [00019]

Einachslafette mit TS 6

Einachslafette mit TS 6 (Rheinland-Pfälzisches Feuerwehrmuseum  CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Rheinland-Pfälzisches Feuerwehrmuseum (CC BY-NC-SA)
"Einachslafette mit TS 6

Herkunft/Rechte: 
Rheinland-Pfälzisches Feuerwehrmuseum  (CC BY-NC-SA)

"Einachslafette mit TS 6

Herkunft/Rechte: 
Rheinland-Pfälzisches Feuerwehrmuseum  (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Lafette mit Vollgummirädern und zwei Schlauchhaspeln. Verlastet ist eine TS 6. Die Pumpe besitzt eine Wasserringentlüftungseinrichtung und Leichtmetall-Pumpenbauteile. Anhängevorrichtung mit System Kugelkopf und Oese. Mit Requisitenkasten.
Die Bauweise des Pumpenwerks war aus Leichtmetall, so dass sie auch von Frauen getragen / bedient werden konnte. Daher hatte diese TS den namen "Die Brandmeisterin". Diese Bauart entspricht den Vorbereitungsmaßnahmen der Kriegsvorbereitung. Die Pumpe wurde in Daun abgeholt, war zuvor bei der Feuerwehr Immerath/Vulkaneifelkreis. Sie wurde teilrestauriert, einige Teile fehlen. Vom Fahrwerk wurden alle Holzteile erneuert, soweit bekannt in Originalzustand versetzt.

Maße

H 1,5; B 1,7; T 3,5

Aufgenommen ...
... wann

Literatur

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Feuerwehr-Erlebnis-Museum Hermeskeil

Objekt aus: Feuerwehr-Erlebnis-Museum Hermeskeil

Die "Feuerpatsche" bringt dem Besucher die Arbeit der Feuerwehren von damals und heute näher. So sind eine alte Feuerlöschkutsche der Hermeskeiler...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.