museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Industriedenkmal Jakob Bengel Afrikanischer Schmuck [40328]

Berber Schmuck: Anhänger "Die Hand der Fatima"

Berber Schmuck: Anhänger "Die Hand der Fatima" (Industriedenkmal Jakob Bengel CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Industriedenkmal Jakob Bengel / Frank Metzger (CC BY-NC-SA)

Description

Schöner antiker Anhänger "Die Hand der Fatima" aus Silber ist ein traditioneller Berber Schmuck aus Marokko. Die Hand der Fatima bzw. Hamsa, was Arabisch für "fünf" (Finger) steht, ist ein kulturelles Zeichen im islamischen Volksglauben Nordafrikas. Ihre Grundform ist symmetrisch, Daumen und kleiner Finger entsprechen sich. Die Finger der Hand sind nach unten gerichtet. Die Handfläche ist mit einem Design in Blütenform und einem fünfzackigen Stern verziert Der Zeige - und der Ringfinger sind mit einem Muster aus Kerben und Linien und der Mittelfinger mit Schlangenlinien und Schnörkeln verziert. Der äußere Rand des Anhängers ist mit einem Zackendesign versehen. Am oberen Ende des Anhängers wurde eine Öse angebracht. Mit einem durch die Öse gezogenen Lederband konnte das Amulett um den Hals getragen werden.
Es handelt sich hier um ein sehr schönes filigran gefertigtes Exemplar alter Berber- Handwerkskunst.

Material/Technique

Silber/graviert

Measurements

75 x 50 mm.

Created ...
... Who:
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Industriedenkmal Jakob Bengel

In der historischen Ketten- und Bijouteriefabrik Jakob Bengel werden Sie in die Zeit der mechanischen Produktion des Unternehmens (von 1873 bis 1993) ...

Contact the institution

[Last update: 2019/12/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.