museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Rheinisches Landesmuseum Trier Römerzeit [ST 3196]

Kapitolinische Trias

Kapitolinische Trias (Rheinisches Landesmuseum Trier CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Rheinisches Landesmuseum Trier / Thomas Zühmer (CC BY-NC-SA)
"Kapitolinische Trias

Provenance/Rights: 
Rheinisches Landesmuseum Trier (CC BY-NC-SA)

"Kapitolinische Trias

Provenance/Rights: 
Rheinisches Landesmuseum Trier (CC BY-NC-SA)

Description

Die kleine Marmorgruppe zeigt die im höchsten Heiligtum des Römischen Reiches, dem Tempel des Jupiter auf dem Kapitol in Rom, verehrte Dreiheit der Götter Jupiter, Juno und Minerva - die Kapitolinische Trias. Sie sitzen auf einer gemeinsamen Thronbank mit rankenverzierter Rückenlehne und stützen ihre Füße auf kleine Schemel.

Das Weihgeschenk zeigt jedoch nicht die Kultbilder der drei Götter im stadtrömischen Tempel des kapitolinischen Jupiter. Vielmehr geht die Darstellung auf die in Reliefs und Münzdarstellungen gut überlieferte Gruppe im Giebel des Tempels zurück, den Kaiser Domitian im späten 1. Jahrhundert n. Chr. nach einem Brand des Vorgängerbaus errichten ließ.

Material/Technique

Marmor

Measurements

Br. 40,5 cm

Relation to people

Relation to time

Keywords

Rheinisches Landesmuseum Trier

Object from: Rheinisches Landesmuseum Trier

Das Rheinische Landesmuseum Trier ist eines der wichtigsten archäologischen Museen in Deutschland. Der Sammlungsschwerpunkt liegt bei den Exponaten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.