museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben 1800-1870: Industrielles Zeitalter 1870 /1871 - 1914 Reichsgründung bis Erster Weltkrieg [MWS_0001_005560]

Arnold, Friedrich

Arnold, Friedrich (Museum für Weinbau und Stadtgeschichte, Edenkoben CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Weinbau und Stadtgeschichte, Edenkoben / Hubert Minges (CC BY-NC-SA)

Description

Friedrich Arnold wurde am 8. Januar 1803 in der Weinstraße 77 in Edenkoben als Sohn des Zacharias Arnold und der Susanna Margarethe Brünings geboren. Zacharias war Gutsbesitzer und Sohn des Administrationsrates und Verwalters von Kloster Heilsbruck, Wilhelm Arnold. 1813 zog Zacharias Arnold mit seiner Familie nach Heidelberg, der Heimatstadt von Susanna Margarethe Brünings. 1820 immatrikulierte sich Friedrich an der Heidelberger Universität für Medizin und promovierte dort 1825 zum Doktor der Medizin. Als herausragender Sezierer und Präparator lehrte an etlichen Universitäten: So wurde er 1832 an den physiologischen Lehrstuhl der Universität Heidelberg berufen, 1835 wechslte er nach Zürich. Hier entstand eines der schönsten Lehrbücher der medizinischen Literartur "Tabulae anatomicae". Es enthält zahlreiche Lithographien nach seinen Präperaten. 1840 folgte er einem Ruf nach Freiburg. Hier entstand das "Handbuch der Anatomie des Menschen". 1845 ging er nach Tübingen und kehrte 1852 in seine Heimatstadt Heidelberg zurück. Hier wurde er zum Dekan des anatomischen und physiologischen Instituts ernannt. Friedrich Arnold starb 1890 in Heidelberg.

Material/Technique

Lithographie in Holzrahmen unter Glas

Measurements

Bild 38,5x28,0 cm; Rahmen 60,0x55,5 cm

Keywords

Object from: Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben

Das Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben ist untergebracht im Haus des ehemaligen Klosterschaffners Konrad Winkelblech (erbaut im Jahr ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/23]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.