museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben 1800-1870: Industrielles Zeitalter [MWS_0001_005550]

Remling, Franz Xaver

Remling, Franz Xaver (Museum für Weinbau und Stadtgeschichte, Edenkoben CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Weinbau und Stadtgeschichte, Edenkoben / Hubert Minges (CC BY-NC-SA)

Description

Franz Xaver Remling wurde am 10. Juli 1803 als Sohn des katholischen Schullehrers Sebastian Remling in Edenkoben geboren. Nach dem Besuch der Lateinschule studierte er in Mainz und Aschaffenburg Theologie und wurde 1827 zum Priester geweiht. Er fand eine Anstellung als Domvikar in Speyer, wo er hauptsächlich Verwaltungsaufgaben wahrnahm. 1833 erhielt er die Pfarrstelle in Hambach. Schon sehr früh hatte Remling sich mit dem Studium der Urkunden zur ehemaligen Freien Reichsstadt Speyer und insbesondere der Bischöfe beschäftigt. 1832 erschien sein erstes Werk "Urkundliche Geschichte des Klosters Heilsbruck", kurz darauf die "Urkundliche Geschichte der Abteien und Klöster im jetztigen Rheinbayern". 1852 wurde er zum Domkapitular und Geschichtsschreiber in Speyer ernannt und erhielt die Ehrendoktorwürde der Universität München. Das bis heute noch gebräuchlichste Werk, das Remling in dieser Zeit publizierte, ist die "Geschichte der Bischöfe zu Speyer". Auch seine weitere Schriften galten der Geschichte der Pfalz, insbesondere dem Bischofssitz Speyer. Remling starb 1873 in Speyer.

Material/Technique

Druck in Holzrahmen unter Glas

Measurements

Bild 35,0x28,5 cm; Rahmen 44,0x56,0 cm

Was depicted (Actor) ...
... Who:

Keywords

Object from: Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben

Das Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben ist untergebracht im Haus des ehemaligen Klosterschaffners Konrad Winkelblech (erbaut im Jahr ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/24]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.