museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Historisches Museum der Pfalz - Speyer [HM_0_11003]

Fahne der Stadt Speyer mit der Aufschrift "1814 - ZU EHREN DER HOHEN ALLIIRTEN DIE DANCKBARE STADT SPEYER"

Fahne der Stadt Speyer mit der Aufschrift "1814 - ZU EHREN DR HOHEN ALLIIRTEN DIE DANCKBARE STADT SPEYER" (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Peter Haag-Kirchner (CC BY-NC-SA)

Description

Einblattige Fahne an Fahnenstange. In einem Kranz aus Eichen- und Lorbeerlaub ist die Silhouette des Doms und ein Schriftband zu sehen. Das Fahnenblatt war ursprünglich zweifarbig in den Stadtfarben von Speyer gehalten, oben weiß und unten rot.
Die Fahne erinnert an das Ende der napoleonischen Herrschaft in der Pfalz. In der Neujahrsnacht 1814/15 erzwang das deutsch-russische Korps unter dem General Fabian Gottlieb von der Osten-Sacken gegen zahlenmäßig unterlegene französische Truppen den Rheinübergang bei Mannheim. Im nahen Speyer hatten sich die Franzosen am 31.12.1814 vollständig aus der Stadt zurückgezogen, jedoch blieben hunderte von Verwundeten in der Stadt. Auch die Alliierten errichteten nach der Besetzung am 1.1.1814 in der kleinen Stadt weitere Lazarette. (te.)

Material/Technique

Seide, Tempera(?)malerei

Measurements

103-106 x 114-124

Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Object from: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.