museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof Kamin- Ofen-, Takenplatten - Allegorien [A III 1 –180]

Ofenplatte, Fides, Spes

Ofenplatte, Fides, Spes (Freilichtmuseum Roscheider Hof CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freilichtmuseum Roscheider Hof / Helge Klaus Rieder (CC BY-NC-SA)

Description

Ofenplatte mit dem Motiv von zwei der mythologischen Ofenplatte mit dem Motiv der Personifizierung der Tugenden Fides und Spes.

Fides (lat. fidēs „Vertrauen, Treue, Glaube“) war in der römischen Religion die Personifikation des Vertrauens, der Treue und des Eides. Sie wurde auch unter dem Namen Fides Publica Populi Romani (etwa „allgemeine Vertrauenswürdigkeit des römischen Volkes“) verehrt. Fides wird als eine – gelegentlich mit einem Olivenzweig gekrönte –, einen Schleier oder Stola tragende junge Frau dargestellt. In ihren Händen hält sie Füllhorn, Schale, Ähren oder Fruchtkorb als ihre Attribute, oder auch eine militärische Standarte. Ihre Priester trugen weiße Kleidung und zeigten damit Fides’ Verbindung zu den höchsten Göttern des Himmels, Jupiter und Dius Fidius.

Spes (lateinisch: ‚Hoffnung‘) ist eine geistliche Tugend und in der römischen Mythologie die Personifikation der Hoffnung, besonders auf Kinder und gute Ernte. Ihre Entsprechung in der griechischen Mythologie war Elpis.

Quelle: Wikipedia

oder
Taken oder Kaminplatte mit der Darstellung nach der "Bella Giarinera" von Raffael Lothringen um 1840

Material/Technique

Eisen / Guss

Measurements

Länge: 55 cm, Höhe: 80 cm

Created ...
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Keywords

Object from: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof

Den Kern des Volkskunde- und Freilichtmuseums bildet der Roscheider Hof, der erstmals 1330 als Klostergut der Benediktiner von St. Matthias in Trier ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/10]

Usage and citation

Cite this page