museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

"dc-r" docu center ramstein Dreidimensionale Objekte [DCR2011_0036]

Feuerlöscher Modell 2.5 PK-100 1999

Feuerlöscher Modell 2.5 PK-100 1999 (dc-r docu center ramstein CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: dc-r docu center ramstein (CC BY-NC-SA)

Description

Feuerlöscher, roter Körper, oben Metallhebel. In der Mitte der Feuerlöschers Anwendungshinweise (1. HOLD URPRIGHT, PULL RING PIN; 2. START BACH 8 FEET; AIM AT BASE OF FLAME; 3. SQUEEZE LEVER; SWEEP SIDE TO SIDE), links davon etwas überlappend ein Prüfsiegel, unten der Firmenaufkleber.
1951 und 1952 wurden in der Fliegerstraße und dem Blutacker Mehrfamilienhäuser für die US-Amerikaner errichtet. 1956 folgten Doppel- und Einfamilienhäuser und die Generalsvilla. In der Fliegerstraße 35 wohnte, durch Wachpersonal gut bewacht, der diensthöchste Soldat der US-Army, der Kommandierende General (Commanding General).
Die Besonderheit des US-amerikanischen Wohnbezirks in Fliegerstraße und Blutacker war, dass sie - ohne Zaun - inmitten eines deutschen Wohnbezirks lag. Grund für die Rückgabe der Housing Area war laut Pressesprecherin der US Streitkräfte, dass an den Wohnungen kein Bedarf mehr bestanden habe. 2009 wurden sie an den Bund übergeben. Inzwischen hat ein privater Investor das Gelände übernommen und mit dem Abriss begonnen.
Bei einer Begehung konnten als letzte Relikte dieses Kapitels US-amerikanischer Geschichte in Kaiserslautern lediglich wenige Objekte gerettet werden. Der Feuerlöscher stammt aus einem der Mehrfamilienhäuser.

Material / Technique

Metall, Kunststoff, beklebt.

Measurements ...

H 38 cm; D (max) 7,5 cm

Created ...
... who:
... when

Relation to places ...

Links / Documents ...

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.