museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

"dc-r" docu center ramstein Dreidimensionale Objekte [DCR2011_0034]

Tasse, Erinnerungstasse

Tasse, Erinnerungstasse (dc-r docu center ramstein CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: dc-r docu center ramstein (CC BY-NC-SA)

Description

Zylindrische Tasse aus dickwandigem Porzellan.
Dekor: Wappen der Stadt Kaiserslautern, das Emblem des AFTV (ein sendender Antennenmast auf der Weltkugel, darüber ein gelbes Banner) und der Namenszug.
Aufschrift (Wandung, von oben nach unten und von links nach rechts): Kaiserslautern (Wappenunterschrift) DEPARTMENT OF DEFENSE UNITED STATES OF AMERICA WORLD WIDE AMERICAN FORCES RADIO & TELEVISION SERVICE, Walt Matheis AFTV Germany
Farbstempel (Boden): LORENZ HUTSCHENREUTER GERMANY, HUGO Schmidt KOBLENZ
Ab 1953 arbeitete Walter Matheis als Clubfotograf im NCO- und Airman’s Club. Noch im gleichen Jahr wurde er festangestellter Pressefotograf der Air-Base. Er arbeitet hauptsächlich für den "Ramjet", einer englischsprachigen Zeitung für die amerikanischen Soldaten speziell in Ramstein. 1958 wechselte Walter Matheis als Kameramann zum Fernsehen. An der Vogelweh in Kaiserslautern bauten die Amerikaner ihre ersten Fernsehstudios auf. Etwa 1963 zog dann die Fernsehstation in neue Studios auf das Gelände der Air Base. 1978 kam der nächste Einschnitt. Radio (AFN) und Fernsehen wurden in Frankfurt zusammengelegt. Für Walter Matheis bedeutet das: Umzug in die Mainmetropole. Dort arbeitet er dann bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1989 als Chefkameramann.

Material / Technique

Porzellan, bedruckt, beschriftet

Measurements ...

H 8,5 cm ; D (max.) 9 cm

Relation to persons or bodies ...

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.