museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Geburtshaus Anselm Feuerbach Sammlung Verein Feuerbachhaus [FH 0015]

Selbstbildnis mit Turm im Abendrot

Selbstbildnis mit Turm im Abendrot (Museum Geburtshaus Anselm Feuerbach CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Geburtshaus Anselm Feuerbach / G. Kayser (CC BY-NC-SA)

Description

Wie das Aquarell Inv. Nr. FH 0014 ist das Selbstbildnis eine Variante des "Selbstbildnisses mit Hut", die Anselm Feuerbach 1846 malte. Er verschenkte die Bilder an seine Familie. In einem Begleitschreiben schrieb der junge Künstler am 15. Dezember 1846 an seine Grußmutter in Nürnberg: "... Ich dachte dir eine kleine Überraschung zu bereiten durch mein Porträt, ich muss aber zugleich um Entschuldigung bitten, dass es nicht besser geraten ist (...) Ich hatte mehrere Porträtchen von mir gemalt, aber alle sahen sie so ernst und düster aus, dass ich mich mit Gewalt entschloss, die Mundwinkel bei Letzterem etwas zu heben, wodurch es eher verloren als gewonnen hat."
Bei den Verwandten, vor allem bei der stolzen Stiefmutter, kommen die Bilder gut an. Henriette Feuerbach nennt es ein "wunderhübsch gemaltes Porträtchen", das "in der Art der Anlage an die Van Dyckschen Porträts" erinnere.

Material / Technique

Öl/Leinwand

Measurements ...

19,5 x 25 cm

Painted ...
... who:
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Relation to time ...

Literature ...

Tags

 /> </a><a href=

Painted Painted
1846
[Relation to time] [Relation to time]
1846
1845 1848

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.