museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

"dc-r" docu center ramstein Dreidimensionale Objekte [DCR2010_0008_04_05]

Karnevalsorden, Deutsch-Amerikanischer Presseclub, 1956-1968, 30 Jahre

Karnevalsorden, Deutsch-Amerikanischer Presseclub, 1956-1968, 30 Jahre (dc-r docu center ramstein CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: dc-r docu center ramstein (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Orden in Form einer flachen runden Scheibe, bei der die Schrift und die Darstellung eines deutsch-amerikanischen Adlers auf der Schauseite reliefartig hervorgehoben ist und die Informationen und Herstellermarken auf der Rückseite vertieft wiedergegeben sind. Grün glasierte Keramik, bei der bestimmte Angaben in goldener Farbe hervorgehoben sind, sowie zwei aufgeklebten grünen Strasssteinen. An einer Metallöse ist ein langes grün-weißes Textilband befestigt. Die Keramik hat Colonel Don Eastlake gefertigt. Er war hier stationiert und lebte in Weilerbach. Er entwarf und stellte die Karnevalsorden für den Deutsch-Amerikanischen Presseclub her. Er hatte seinen eigenen Brennofen und zeichnete seine Stücke mit "Weilerbacher Keramik".

Material/Technik

Keramik, glasiert, Stoff, Metall.

Maße ...

D 7 cm

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo

[Stand der Information: 11.02.2016]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.