museum-digitalrheinland-pfalz

Close
Close
Historisches Museum der Pfalz - Speyer Porzellansammlung [HM_0_01700]

Teller "Chinoisserie"

Teller "Chinoisserie" (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Der Teller ist Kobaltblau bedruckt und sehr flach. Der Fond ist weiß. Im Spiegel ist ein hoher Baum dargestellt, ähnlich einer Trauerweide, mit Fischgrätenzweigen. Rechts davon eine überlebensgroße Blüte, deren Blätter von einem dunkleren Kobaltblau ist. Die Fahne ist abgesetzt mit blauen, dünnen Streifen, die einen breiteren weißen Streifen absetzen. Die Dekorzone ist außen aufgeteilt in: achter Teilung, wechselndes Rautengittermuster mit dunkler gehaltenem Dreiecks-Muster mit floraler Verzierung innen.

Blaumarke CT W 7, Ritzzeichen I O.

Material/Technique

Porzellan, Blaumalerei

Measurements

H: 2,1 cm ; Dm: 22,5 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Frankenthal Porcelain Factory
... When [About]
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Object from: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.