museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Kulturzentrum Festung Ehrenbeitstein | Landesmuseum Koblenz Sammlung Kunsthandwerk aus Ruanda ["Rw158/17"]

Insika / Stellwand / Innenwand traditionelle ruandischer Gebäude

Insika / Stellwand / Innenwand traditionelle ruandischer Gebäude (Kulturzentrum Festung Ehrenbeitstein | Landesmuseum Koblenz CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kulturzentrum Festung Ehrenbeitstein | Landesmuseum Koblenz / Landesmuseum Koblenz, Fotograf: Friederike Brinker (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das Insika besteht auf der Rückseite aus einem Gerüst aus Bambus, auf dem mit der Technik Igihisi geschälter Papyrus aufgeflochten wurde. Dabei werden die Halme so gelegt, dass sie ein Muster ergeben und mit einem Faden festgeflochten. Der Rand ist mit schwarzer Bananenrinde gestaltet. Das Muster selbst hat einen hellen Rand, im Innern ist ein Muster bei welchem der Hintergrund aus schwarz gefärbten Materialien geformt wurde. Darauf sind aus ungefärbten Materialien auf jeder Seite 5 mal die selbe Form, die nach innen hin drei Zacken hat, zu sehen. Das Muster könnte Ibitoki (Fruchtstand einer Banane) sein.
Diese Innenwände des traditionellen ruandischen Hauses trennen die einzelnen Räume voneinander und dienen auch als Sichtschutz. So können Besucher nicht ins Haus hineinsehen, bis sie hineingebeten wurden (Célestin, Van Pee 2008: 35). Diese geflochtenen Platten wurden in den traditionellen geflochtenen Gebäuden Ruandas als Wände genutzt, die das Haus in mehrere Räume unterteilten. Sie wurden in die Pfosten eingefügt, die das Dach abstützen (Célestin, van Pee 2009: 56).

Material/Technik

Flechtwerk

Maße

Länge (cm): - Höhe (cm): 199.00 Breite (cm): 62.00 Tiefe (cm): 2.00 Durchmesser (cm): -

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Mariam Nyiransabimana
... wann
... wo More about the place
Kulturzentrum Festung Ehrenbeitstein | Landesmuseum Koblenz

Objekt aus: Kulturzentrum Festung Ehrenbeitstein | Landesmuseum Koblenz

Das Landesmuseum Koblenz gehört zur Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und hat seit seiner Gründung 1956 seinen Sitz in der Festung ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.