museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Rheinisches Eisenkunstguss-Museum 7 Fotografie [7.1065]

Grabstein "Leopold und Bertha Feist", jüdischer Friedhof Bendorf

Grabstein von "Leopold und Bertha Feist", jüdischer Friedhof Bendorf (REM CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: REM (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Farbfotografie des Grabsteins von Leopold und Bertha Feist auf dem jüdischen Friedhof in Bendorf. Der Grabstein trägt eine in Stein gemeißelte Inschrift aus hebräischen Schriftzeichen und in lateinischer Schrift die Inschriften:
"Leopold Feist
geb. 19. Sept. 1841, gest. 30. Nov. 1904 /
Bertha Feist, geb. Frank /
geb. 6. Sept. 1849, gest. 11. Sept. 1909"
Der Jüdische Friedhof in Bendorf wurde um das Jahr 1700 angelegt. Er liegt östlich der Stadt im Wenigerbachtal und ist ein geschütztes Kulturdenkmal. Auf dem 7032 m² großen Friedhof sind noch 116 Grabsteine erhalten.

Material/Technik

Papier / Fotografie

Maße

130 x 90 mm

Hergestellt ...
... wann
Hergestellt ...
... wann

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Geographischer Bezug]
Judenfriedhof Bendorf
7.58987092971850.428009033203db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
Bendorf am Rhein
7.570277690887550.429721832275db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
Hergestellt Hergestellt
1904
Hergestellt Hergestellt
1909
1903 1911
Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Objekt aus: Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Das Rheinische Eisenkunstgussmuseum ist auf das Denkmalareal Sayner Hütte umgezogen und in die Stiftung Sayner Hütte übergegangen. Damit kehren...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.