museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Kreismuseum Bitburg-Prüm Sammlung Neuzeit [N 118]

Wahlurne

Wahlurne (Kreismuseum Bitburg-Prüm CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitburg-Prüm (CC BY-NC-SA)

Description

Die Wahlurne aus Dockendorf gehört in Deutschland zu den frühesten Zeugnissen demokratischer Wahlen im Sinne einer modernen Demokratie. Mit der Eingliederung des Herzogtums Luxemburg, zu dem Dockendorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) seit dem Mittelalter gehörte, als "Département des Forêts" in das französische Staatsgebiet begann 1795 eine fast 20 Jahre währende Zugehörigkeit zu Frankreich. Per Dekret vom 01.10.1795 wurden neue Verwaltungseinheiten eingeführt, die bald die ersten Wahlen nach sich zogen. Demnach gehörte die Mairie (Gemeinde) Dockendorf zum Kanton Bitburg im Arrondissement Bitburg. Ob die mit einem Schloss und einem Einwurfschlitz versehene Urne eigens angefertigt wurde, ist nicht sicher, da Kisten ähnlicher Bauweise vielfach in Gebrauch waren. Jedenfalls belegen mehrere übereinander gesetzte Siegel der "Mairie Dockendorf" die Verwendung als Wahlurne.

Material / Technique

Holz (Eiche), Eisen, Papier, Siegellack

Measurements ...

B 42,5cm; T 26,5cm; H 21cm

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.