museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Rhenish Cast Iron Museum 7 Fotografie [7.0587]

Arbeiter beim "Bimsabbau" Firma Giess Bendorf

"Bimsabbau" Firma Giess Bendorf (REM CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: REM (CC BY-NC-SA)

Description

Schwarzweißfotografie. Das Bild zeigt Arbeiter der Firma Carl Giess Söhne (gegründet 1887) in der Rheinau in Bendorf beim Bimsabbau. Die Firma Carl Giess Söhne entstand aus einer Schwemmsteinfabrik, die der Kaufmann und spätere Ortsvorsteher Carl Wilhelm Giess (geb. 2.9.1845) im Jahre 1887 in Bendorf gründete. Carl Wilhelm Giess hatte nach und nach Grundstücke in der Rheinau erworben und errichtete 1888 auf dem Gelände ein Büro und einen Pferdestall. Man grub in Rheinnähe den Bims ab und transportierte ihn auf Kipploren über ein ein Feldbahngleis mit dem Pferd zu einer Mischanlage. Dort wurde der Bims mit Lahnkalk und Wasser aus dem vorbeifließenden Bach (Zusammenfluss von Wenigerbach und Großbach) vermischt, in kleine Steinformen gepresst, getrocknet und schließlich verladen. Per Bahn wurden die Schwemmsteine bis nach Schlesien verhandelt. Männer verrichteten die schwere Arbeit des Bimsabbaus. Kinder und Frauen stellten die Steine her und verluden sie.

Material/Technique

Papier / Fotografie

Measurements

180 x 127 mm

Image taken ...
... When
... Where

Relation to people

Relation to places

Links / Documents

Keywords

Object from: Rhenish Cast Iron Museum

The „Rheinisches Eisenkunstguss-Museum“, (Rhenish Museum of Ornamental Cast Iron) displays its important collection in the light and airy rooms ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.