museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Rheinisches Eisenkunstguss-Museum 7 Fotografie [7.0675]

Luftaufnahme "Didier-Werke" Bendorf, 1964

Luftaufnahme "Didier-Werke" (REM CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: REM (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Schwarzweißfotografie. Diese Luftaufnahme entstand im Jahr 1964 und zeigt das Gelände der "Didier-Werke", an der Concordiastraße in Bendorf.
Die Didier-Werke waren eine der ältesten Produktionsstätten für feuerfeste Materialien für die Eisen- und Stahlindustrie. Im Jahr 1842 gründete Theodor Neizert auf dem Gelände zwischen Hauptstraße, Alter Weg und Concordiastraße eine Fabrik für feuerfeste Produkte. Im Jahr 1895 kam es zu Gründung einer Aktiengesellschaft mit den "Rheinischen Chamotte und Dinaswerken", während Theodor Neitzert aus der Firma ausschied und die Firma Neitzert; die spätere Firma Lüngen an der Hauptstraße errichtete. 1968 wurden die Rheinischen Chamotte und Dinaswerke von dem Konzern Didier übernommen, bis es im Jahr 1995 zur Schließung des Standortes in Bendorf kam. Heute befindet sich auf jenem Gelände das Einkaufszentrum "Kaufland".

Material/Technik

Papier / Fotografie

Maße

140 x 140 mm

Aufgenommen ...
... wann
... wo More about the place

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Aufgenommen
Didier-Werke Bendorf Rhein
7.571087360382150.425365447998db_images_gestaltung/generalsvg/Event-10.svg0.0610
[Geographischer Bezug]
Didier-Werke Bendorf Rhein
7.571087360382150.425365447998db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Geographischer Bezug]
Bendorf am Rhein
7.570277690887550.429721832275db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Objekt aus: Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Das Rheinische Eisenkunstgussmuseum ist auf das Denkmalareal Sayner Hütte umgezogen und in die Stiftung Sayner Hütte übergegangen. Damit kehren...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.